Martin Schwalb trainierte in der Bundesliga den HSV Hamburg
Martin Schwalb trainierte in der Bundesliga den HSV Hamburg © Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten

HSV-Legende Martin Schwalb wird neuer Trainer bei den Rhein-Neckar Löwen. Das bestätigt der Handball-Bundesligist am Dienstag. Schwalb folgt auf Andresson.

Anzeige

Martin Schwalb kann es kaum erwarten. "Selbstverständlich kribbelt es. Ich habe Schmetterlinge im Bauch", sagte der neue Coach der Rhein-Neckar Löwen dem SID.

Sein spektakuläres Comeback auf der Bundesliga-Trainerbank war kaum beschlossene Sache, da warf sich Schwalb schon voll in die Vorbereitungen auf sein Debüt.

Anzeige

Nur 30 Stunden nach seiner Vertragsunterschrift feiert Schwalb am Mittwoch seine Rückkehr auf die große Handball-Bühne. Im EHF-Cup gegen den spanischen Klub Liberbank Cuenca (19.30 Uhr) wird er erstmals für die Löwen an der Seitenlinie stehen - exakt 2104 Tage nach seinem bisher letzten Spiel als Trainer. Vor dem Spiel wird der Ex-Nationalspieler im Rahmen einer Pressekonferenz offiziell vorgestellt.

Meistgelesene Artikel

"Ich spüre eine große Energie und Motivation, das alles wieder erleben zu dürfen. Das Feuer brennt nach wie vor", sagte Schwalb, ehemaliger Erfolgscoach des HSV Hamburg.

Schwalb beim HSV sehr erfolgreich

Verlernt habe er in den fast sechs Jahren ohne Trainerjob jedenfalls nichts. "Ich weiß, dass ich das noch kann", sagte der 56-Jährige. Die Mission bei den Löwen sei eine "sehr reizvolle Aufgabe, auf die ich mich riesig freue."

Schwalb übernimmt in Mannheim die Nachfolge des am Wochenende entlassenen Kristjan Andresson. Der Ex-Nationalspieler soll einen Vertrag bis Sommer 2021 erhalten und den Ex-Meister wieder zurück zum Erfolg führen.

Schwalb hielt sich mit einer Zielsetzung noch zurück. Nach den für den Klub turbulenten letzten Tagen und Wochen und dem Absturz auf Platz sechs in der Liga sei es seine erste Aufgabe, "viele Gespräche zu führen und Ruhe und Grund reinzubringen".

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Schwalb genießt in der Szene einen ausgezeichneten Ruf. Der gebürtige Stuttgarter war von 2005 bis 2014 Trainer beim HSV und gewann mit den Norddeutschen den DHB-Pokal (2006 und 2010), den Europapokal der Pokalsieger (2007), die deutsche Meisterschaft (2011) und die Champions League (2013).

Schwalb bestritt 193 Länderspiele für Deutschland

Nach seiner beschlossenen, aber noch nicht offiziell vollzogenen Entlassung erlitt Schwalb Anfang Juli 2014 einen Herzinfarkt. 2016 kehrte er zu den Hanseaten als Vizepräsident zurück. Diese Tätigkeit lässt er ebenso wie seinen Job als TV-Experte bei Sky nun erst einmal ruhen.

"Der Handball in Hamburg ist und bleibt ein absolutes Herzensprojekt für mich, das ich natürlich weiter ganz eng verfolgen werde, auch wenn der volle Fokus jetzt erstmal bei den Rhein-Neckar Löwen liegt", sagte Schwalb.

In seiner aktiven Zeit bestritt Schwalb 193 Länderspiele für Deutschland, wurde mit TUSEM Essen und der SG Wallau/Massenheim insgesamt dreimal deutscher Meister und holte mit der Nationalmannschaft 1984 bei den Olympischen Spielen in Los Angeles die Silbermedaille.