Die Füchse Berlin haben sich von Velimir Petkovic getrennt
Die Füchse Berlin haben sich von Velimir Petkovic getrennt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Füchse Berlin trennen sich von Trainer Velimir Petkovic. Bis zum Saisonende wird Ex-Nationalspieler Michael Roth das Team betreuen.

Anzeige

Die Füchse Berlin haben Trainer Velimir Petkovic (63) mit sofortiger Wirkung freigestellt.

Dies verkündete der Handball-Bundesligist am Freitag, einen Tag nach der Heimniederlage gegen das abgeschlagene Liga-Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen (30:32).

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Wie fit sind Bayerns Neuzugänge?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Tennis / ATP
    3
    Tennis / ATP
    Petition für Zverevs Ausschluss
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalker Negativserie geht weiter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Finanzlage wie ein Albtraum

Bis zum Saisonende wird Ex-Nationalspieler Michael Roth die Berliner betreuen, bevor im Sommer wie geplant Jaron Siewert das Traineramt bei den Füchsen übernimmt.

"Das ist sicherlich einer der schwierigsten Tage seit meinem Amtsantritt", sagte Stefan Kretzschmar, Vorstand Sport bei den Füchsen.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Klubführung sehe sich gezwungen, "nach den zuletzt gezeigten Leistungen und Ergebnissen, diesen Impuls zu setzen, um unsere ambitionierten Ziele noch erreichen zu können".

Petkovic war seit 2016 bei den Berlinern tätig gewesen und gewann mit den Füchsen 2018 den EHF-Cup.