War lange beim THW Kiel aktiv: Christian Zeitz
War lange beim THW Kiel aktiv: Christian Zeitz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Christian Zeitz verlässt Nußloch und kehrt in die Bundesliga zurück. Bei seinem neuen Arbeitgeber kämpft der ehemalige Leistungsträger des THW Kiel gegen den Abstieg.

Anzeige

Der langjährige Nationalspieler Christian Zeitz kehrt in die Handball-Bundesliga zurück.

Der Weltmeister von 2007 wechselt mit sofortiger Wirkung vom Drittligisten SG Nußloch zum abstiegsgefährdeten TVB Stuttgart.

Anzeige

Damit läuft der 39 Jahre alte Rückraumspieler am Sonntag (16.00 Uhr) bei seinem langjährigen Klub THW Kiel auf, der ihn nach Vertragsstreitigkeiten erst suspendiert und dann vor eineinhalb Jahren aus seiner Ahnengalerie entfernt hatte.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE 

"Ich weiß, in welch einer schwierigen Situation sich der Verein befindet. Gemeinsam geht es jetzt darum, den TVB Stuttgart im Oberhaus des deutschen Handballs zu halten", sagte Zeitz, der den zurzeit verletzten Nationalspieler David Schmidt ersetzen soll.

Meistgelesene Artikel

Sein bisheriger Arbeitgeber Nußloch hatte sich am Mittwoch nach einem Insolvenzeröffnungsantrag vom Spielbetrieb abgemeldet.

Von 2003 bis 2014 und von 2016 bis 2018 hatte Zeitz für Kiel gespielt. In 399 Bundesliga-Einsätzen erzielte der Linkshänder 1161 Tore.

Zwischenzeitlich war der gebürtige Heidelberger für den ungarischen Rekordmeister MKB Veszprem aktiv. Zeitz, neunmal Meister und dreimal Champions-League-Sieger, absolvierte 166 Spiele für die deutsche Nationalmannschaft (458 Tore).