Der SC Magdeburg ließ beim HBL-Auftakt nichts anbrennen
Der SC Magdeburg ließ beim HBL-Auftakt nichts anbrennen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Zum Auftakt der Handball-Bundesliga siegt der SC Magdeburg klar gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten. Die HSG Wetzlar verliert.

Anzeige

Der SC Magdeburg ist mit einem ungefährdeten Heimsieg in die neue Saison der Handball-Bundesliga gestartet.

Der Dritte der Vorsaison setzte sich am Donnerstagabend mit 38:26 (17:12) gegen Aufsteiger HBW Balingen-Weilstetten durch und ist damit erster Tabellenführer. Bester Werfer bei EHF-Cup-Teilnehmer Magdeburg war Tim Hornke mit sieben Toren. (HBL-Spielplan)

Anzeige

Die HSG Wetzlar unterlag dem früheren Meister TBV Lemgo Lippe an Spieltag eins 28:32 (17:15), auch die HSG Nordhorn-Lingen kassierte beim 21:26 (12:13) gegen den Bergischen HC eine Heimpleite.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Meister SG-Flensburg-Handewitt, der am Mittwoch den Supercup gegen Pokalsieger THW Kiel gewonnen hatte, steigt am Sonntag bei MT Melsungen in die Saison ein. Nordrivale Kiel spielt zeitgleich zu Hause gegen Frisch Auf Göppingen (beide 16.00 Uhr).