Michael Damgaard traf 13 Mal für Magdeburg
Michael Damgaard traf 13 Mal für Magdeburg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der SC Magdeburg feiert im Kampf um Platz drei in der Handball-Bundesliga einen wichtigen Sieg gegen Lemgo. Ludwigshafen steht dagegen kurz vor dem Abstieg.

Anzeige

Der SC Magdeburg hält im Kampf um Platz drei in der Handball-Bundesliga den Druck auf Vizemeister Rhein-Neckar Löwen hoch.

Das Team von Trainer Bennet Wiegert gewann am 31. Spieltag beim TBV Lemgo Lippe 23:22 (12:10) und zog nach Pluspunkten mit den Löwen gleich. Bester Werfer der Magdeburger war Michael Damgaard mit starken 13 Toren. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Nächste Moukoko-Show im Topspiel
  • Fußball / DFB-Team
    2
    Fußball / DFB-Team
    Daum mit Spitze gegen Hoeneß
  • Fußball / Bundeslliga
    3
    Fußball / Bundeslliga
    "Aberwitzig!" Veh erklärt Ärger
  • Int. Fussball / La Liga
    4
    Int. Fussball / La Liga
    Alarm bei "seelenlosem Barca"
  • Int. Fußball / Serie A
    5
    Int. Fußball / Serie A
    Ronaldo: "Menschen sind dumm"

Die Mannheimer haben jedoch ein Spiel weniger absolviert und könnten mit einem Sieg gegen Frisch Auf Göppingen am nächsten Donnerstag den alten Abstand wiederherstellen.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Die Eulen Ludwigshafen gaben derweil in der Schlussphase gegen den TVB Stuttgart eine Zwei-Tore-Führung aus der Hand und mussten sich mit einem 23:23 (11:9) begnügen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Mit nur acht Punkten und fünf Zählern Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz ist für die Eulen der Gang in die 2. Liga kaum noch abzuwenden.