German Handball National Team - Team Presentation
German Handball National Team - Team Presentation © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Oliver Roggisch denkt kurz nach dem Gewinn der Meisterschaft schon an die nächste Saison. Weil die Konkurrenz aufholt, müsse man den Kader breiter aufstellen.

Anzeige

Trotz der erfolgreichen Titelverteidigung der Rhein-Neckar Löwen in der Handball-Bundesliga mahnt der sportliche Leiter Oliver Roggisch personelle Verstärkungen an.

"Wir müssen uns breiter aufstellen. Es steht außer Frage, dass wir gut und gerne ein, zwei Spieler mehr bräuchten, um ungefähr einen Kader wie Kiel oder Flensburg zu haben", sagte der 38-Jährige dem Mannheimer Morgen.

Anzeige

Der Weltmeister von 2007 verwies auf den immer größer werdenden Konkurrenzkampf in der Bundesligaspitze.

"Wenn ich nach Berlin, Magdeburg und Melsungen schaue – da gibt es weitere Vereine, die uns mit großen Schritten angreifen. Vor dem, was nun kommt, habe ich großen Respekt, gerade vor der nächsten Saison."

In Rückraumspieler Kim Ekdahl du Rietz verlässt ein absoluter Leistungsträger die Löwen. Der Schwede beendet im Alter von 27 Jahren seine Karriere.