© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der TVB 1899 Stuttgart wehrt sich mit Kräften gegen den Abstieg aus der DKB HBL. Gegen Absteiger Coburg werden zwei Punkte eingefahren. Kiel festigt Platz drei.

Anzeige

Der TVB 1899 Stuttgart hat mit einem wichtigen Pflichtsieg einen großen Schritt zum Klassenerhalt in der Handball-Bundesliga gemacht.

Das Team von Trainer und Ex-Nationalspieler Markus Baur bezwang zum Auftakt des vorletzten Spieltages den bereits als Absteiger feststehenden HSC Coburg 26:20 (13:6). Damit verdrängte der TVB mit 22:44 Punkten zunächst den Altmeister VfL Gummersbach (21:43) vom 13. Platz (SERVICE: Die Tabelle).

Anzeige

Verliert der TBV Lemgo (19:45), der als 16. auf dem ersten Abstiegsrang steht, am Mittwoch in Hannover-Burgdorf, ist der TVB vorzeitig gerettet.

Im zweiten Samstagsspiel bezwang Rekordmeister THW Kiel den HC Erlangen mit 30:22 (12:10) und verteidigte den dritten Tabellenplatz.

Die Spiele im Stenogramm:

THW Kiel - HC Erlangen 30:22 (12:10)
Tore: Dissinger (8), Vujin (6/1), Nilsson (5), Wiencek (5), Dahmke (3), Bylik (1), Ekberg (1), Sprenger (1) für Kiel - Stranovsky (4), Thümmler (4), Bayer (3), Jonas Link (3), Nikolai Link (3), Herbst (2), Horak (1/1), Rahmel (1), Guardiola (1) für Erlangen
Zuschauer: 10.285

TVB Stuttgart - HSC 2000 Coburg 26:20 (13:6)
Tore: Schagen (5/3), Orlowski (5), Lobedank (4), Weiss (3), Baumgarten (2), Fotache (2), Kretschmer (2), Schweikardt (1), Coric (1), Celebi (1) für Stuttgart - Billek (8/2), Lex (3), Cossbau (3), Hagelin (3), Riehn (2), Wolf (1) für Coburg
Zuschauer: 6211