HSV Handball v Fuechse Berlin - DKB HBL
HSV Handball v Fuechse Berlin - DKB HBL © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der EHF-Cup-Sieger muss im Kampf um Europa überraschend einen Rückschlag hinnehmen. Auch ein treffsicherer Europameister kann die Pleite in Leipzig nicht verhindern.

Anzeige

Die Füchse Berlin haben im Kampf um die Europacup-Plätze in der DKB HBL einen Rückschlag erlitten.

Der EHF-Cup-Gewinner unterlag bei Aufsteiger DHfK Leipzig nach einer schwachen zweiten Halbzeit mit 23:25 (14:10) und ist mit 33:19 Punkten weiterhin Fünfter (SERVICE: Die Tabelle der DKB HBL).

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Leipzig (25:29 Zähler) liegt weiter im gesicherten Mittelfeld.

Die Niederlage verhinderte auch Europameister Fabian Wiede mit sieben Toren nicht. Bester Werfer der Gastgeber war Philipp Weber mit acht Treffern.

Das Spiel im Stenogramm:

DHfK Leipzig - Füchse Berlin 25:23 (10:14)
Tore: Weber (8),  Semper (6),  Meschke (3), Steinert (2), Binder (2), Milosevic (2), Strosack (1), Janke (1)  für Leipzig - Wiede (7/1), Nenadic (6/3), Zachrisson (3), Elisson (2), Nielsen (2), Vukovic (1), Gojun (1), Drux (1) für Berlin
Zuschauer: 5509