Lesedauer: 2 Minuten

Die Rhein-Neckar Löwen geben die Vertragsverlängerung mit Trainer Nikolaj Jacobsen und den Spielern Andy Schmid und Mads Mensah bekannt. Das Trio bleibt bis Juni 2020.

Anzeige

Tabellenführer Rhein-Neckar Löwen hat die Personalplanungen für die Zukunft vorangetrieben.

Wie der Bundesligist vor der Partie in der DKB HBL gegen den TBV Lemgo bekanntgab, verlängerten die Mannheimer die Verträge mit Trainer Nikolaj Jacobsen, Torjäger Andy Schmid und Mads Mensah bis 30. Juni 2020.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Wir freuen uns sehr, diese drei Stützen unseres sportlichen Erfolges mindestens für die nächsten vier Jahre an die Rhein-Neckar Löwen gebunden zu haben. Vor allem Nikolaj Jacobsen gehört sicher zu den begehrtesten Trainern in Europa. Sein Verbleib ist ein klares Bekenntnis zu unserem Club und unserem eingeschlagenen Weg. Wir können uns für die Rhein-Neckar Löwen keinen besseren Trainer wünschen“, kommentierte Manager Lars Lamadé die Entscheidung.

Schmid verlängert vorzeitig

Der Schweizer Andy Schmid entschied sich für eine vorzeitige Verlängerung um zwei Jahre, der dänische Nationalspieler Mensah verlängerte um weitere drei Jahre.

"Das Gesamtpaket war entscheidend. Ich fühle mich hier sehr wohl, die Region ist schön und die Sonne scheint hier viel", begründete Schmid schmunzelnd im Gespräch mit SPORT1 seine Entscheidung.

"Bei den Löwen stimmt einfach alles, wir haben eine Spitzenmannschaft und ich hoffe, dass nach Nikolaj und Andy weitere Leistungsträger ihre Verträge bei uns verlängern werden. Wir sind noch nicht am Ende unserer Entwicklung und können mit dieser Mannschaft gemeinsam in den nächsten Jahren noch viel erreichen", sagte Mensah.

Erst am Samstag hatten die Löwen verkündet, das eigene Nachwuchstalent Michael Abt mit einem Profivertrag für die kommende Saison auszustatten. Der Rückraumspieler hat zuletzt in der zweiten Mannschaft der Badener gespielt und darf sich künftig unter Jacobsen beweisen.