ThSV Eisenach
ThSV Eisenach © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der ThSV Eisenach fährt im Abstiegskampf einen wichtigen Sieg ein. Der Aufsteiger bezwingt den direkten Konkurrenten Lübbecke, das rettende Ufer ist zum Greifen nahe.

Anzeige

Aufsteiger ThSV Eisenach hat in der Bundesliga den Abstiegskrimi bei der TuS N-Lübbecke mit 24:22 (10:12) gewonnen und den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze verkürzt. (SERVICE: Die Tabelle der DKB HBL)

Mit 10:38 Punkten bleibt die Mannschaft von Trainer Gennadij Chalepo zwar Tabellen-16., der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt aber nur noch einen Zähler.

Anzeige

Lübbecke (6:40) bleibt auf Platz 17.

In einer weiteren Begegnung des 26. Spieltags siegte die HSG Wetzlar mit 24:20 (11:8) gegen den TVB Stuttgart und rückte mit 31:19 Punkten auf Rang sechs vor.

Die Spiele im Stenogramm:

HSG Wetzlar - TVB Stuttgart 24:20 (11:8)
Tore: Kohlbacher (7), Ferraz (3), Hahn (3), Holst (3), Fath (2), Lipovina (2), Mirkulovski (2), Klesniks (1), Laudt (1) für Wetzlar - Kisum (5), Schimmelbauer (4), Friedrich (3), Spatz (2), Weiss (2), Coric (1), Heib (1), Kretschmer (1), Schobinger (1) für Stuttgart
Zuschauer: 4421

TuS N-Lübbecke - ThSV Eisenach 22:24 (12:10)
Tore: Pieczkowski (7), Remer (4), Suton (3), Klimek (2), Manojlovic (2), Schagen (2), Zetterman (2) für N-Lübbecke - Mackovsek (5), Hansen (4), Ragnarsson (4), Wohler (4), Heinemann (2), Hruscak (2), Schliedermann (2), Urban (1) für Eisenach
Zuschauer: 2582