Die deutschen Handball-Frauen verpassten bei der WM das Olympia-Ticket
Die deutschen Handball-Frauen verpassten bei der WM das Olympia-Ticket © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Nach der WM-Enttäuschung und einer langen Zwangspause greifen die deutschen Handballerinnen mit einem Test-Doppelpack (LIVE auf SPORT1) wieder an.

Anzeige

Für die deutschen Handballerinnen geht es endlich wieder los.

Nach dem Sieg am Donnerstag steht am Samstag (ab 16.40 Uhr LIVE im TV auf SPORT1) gleich der nächste Test gegen Weltmeister Niederlande im Hinblick auf die Europameisterschaft in Dänemark und Norwegen (4. bis 20. Dezember) an.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Motorsport / Formel 1
    2
    Motorsport / Formel 1
    Arzt schockiert: Visier geschmolzen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern
  • Fussball
    4
    Fussball
    Senegal trauert um WM-Helden
  • Int. Fussball / Premier League
    5
    Int. Fussball / Premier League
    Horror-Verletzung schockt Wolves

Zwei Lehrgänge musste der 60-jährige Groener infolge der Corona-Pandemie absagen, die Vorbereitung läuft daher erst rund zwei Monate vor Turnierstart an. Seit Montag hat der Coach im niedersächsischen Freren sein Team um sich geschart. Der Niederländer spricht von einer "schwierigen Zeit", erkennt aber auch: "Die Mädels schlagen sich da gut durch."

Große Enttäuschung bei der WM

Der Blick zurück schmerzt. Am 13. Dezember 2019 endete die WM in Japan mit einer riesigen Enttäuschung. Nach dem 24:35 gegen Schweden im Spiel um Platz sieben war der Traum von den Olympischen Spielen in Tokio geplatzt. Es flossen viele Tränen.

Doch die Vergangenheit ist abgehakt, inzwischen sind die Spielerinnen "heiß, die brennen, die wollen. Es herrscht sehr, sehr viel positive Energie", sagt Groener mit Blick auf die EM, bei der sein Team in Trondheim auf Co-Gastgeber Norwegen, Polen und Rumänien trifft. Als Ziel dürfte das Team den Sprung ins Halbfinale anpeilen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Zunächst ist aber schon die Rückkehr auf die Platte ein Erfolg. In den beiden Tests gegen die Niederlande, die Groener von 2009 bis 2016 selbst trainierte, geht es vornehmlich darum, wieder zusammenzufinden. Dass die beiden Leistungsträgerinnen Emily Bölk und Julia Behnke aufgrund von Corona-Fällen in ihrem neuen Team FTC Budapest zunächst nicht anreisen konnten, macht die Sache nicht einfacher.

Deutschland - Niederlande LIVE im TV, Livestream:

TV: SPORT1
Stream: SPORT1.de und in der SPORT1 App

-----

Mit Sport-Informations-Dienst