Henk Groener freut sich auf die Härtetests gegen Kroatien
Henk Groener freut sich auf die Härtetests gegen Kroatien © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Vor der Handball-WM verzichtet Frauen-Bundestrainer Henk Groener für die beiden Testspiele im Oktober gegen Kroatien auf personelle Experimente.

Anzeige

Auf dem Weg zur Handball-Weltmeisterschaft in Japan (29. November bis 15. Dezember) verzichtet Frauen-Bundestrainer Henk Groener auf Experimente.

Für die beiden Länderspiele gegen Kroatien am 23. Oktober in Zagreb und drei Tage später beim Tag des Handballs in Hannover nominierte der Niederländer seinen Stamm, der im September mit zwei Siegen in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 gestartet war.

Anzeige
Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Haaland ballert sich zum Rekord
  • Handball / EM
    2
    Handball / EM
    Kroatien liegt Duvnjak zu Füßen
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    So stehen die BVB-Chancen bei Can
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Haaland-Show bei BVB-Kantersieg
  • Int. Fußball
    5
    Int. Fußball
    Zidane soll Nationaltrainer werden

Groener kann aus dem Vollen schöpfen

Zudem kehren die wiedergenesenen Kim Braun (Bietigheim) und Jennifer Rode (Leverkusen) ebenso wie Amelie Berger (Bietigheim) und Maren Weigel (Metzingen) zurück ins Aufgebot.

"Wir freuen uns auf die zusätzliche Woche im Oktober, in der wir mit der Mannschaft weiter an Feinheiten arbeiten können", sagte Groener: "Kroatien war in den WM-Play-offs ein Gegner, der uns alles abverlangt hat. Das werden gute Härtetests auf unserem Weg zur WM nach Japan." 

Im letzten Testspiel vor der Abreise zur WM trifft die Mannschaft am 21. November in Stuttgart auf Montenegro.

Das aktuelle Aufgebot der deutschen Handball-Nationalmannschaft:

Tor: Dinah Eckerle (Bietigheim), Isabell Roch (Dortmund)

Feld: Marlene Zapf (Metzingen), Amelie Berger (Bietigheim), Alina Grijseels (Dortmund), Meike Schmelzer (Thüringer HC), Julia Behnke (Rostow Don/ab 24. Oktober), Kim Naidzinavicius (Bietigheim), Mia Zschocke (Leverkusen), Emily Bölk (Thüringer HC), Ina Großmann (Thüringer HC), Maren Weigel (Metzingen), Antje Lauenroth (Bietigheim), Jenny Behrend (Oldenburg), Kim Braun (Bietigheim), Luisa Schulze (Bietigheim/ab 24. Oktober), Alicia Stolle (Thüringer HC), Jennifer Rode (Leverkusen)