Weltmeister Frankreich kassierte zum EM-Auftakt im eigenen Land eine Niederlage
Weltmeister Frankreich kassierte zum EM-Auftakt im eigenen Land eine Niederlage © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Weltmeister Frankreich kassierte zum EM-Auftakt im eigenen Land eine Niederlage. Die deutsche Mannschaft steigt am Samstag in das Turnier ein.

Anzeige

Weltmeister Frankreich hat bei der Handball-Europameisterschaft der Frauen im eigenen Land einen Fehlstart erwischt.

Im Eröffnungsspiel der 13. EM-Endrunde unterlag der Gastgeber in Nancy Rio-Olympiasieger Russland 23:26 (11:11) und steht damit in Vorrundengruppe B bereits unter Druck.

Anzeige

Für die Russinnen trafen Daria Samochina und Daria Dimitrijewa je siebenmal (DATENCENTER: Ergebnisse/Spielplan).

Deutschland zum Auftakt gegen Norwegen

Deutschland trifft in seinem Auftaktspiel am Samstag in Brest auf Titelverteidiger Norwegen (Handball, Frauen-EM: Deutschland - Norwegen ab 15 Uhr im LIVETICKER). Weitere Vorrundengegner der jungen DHB-Auswahl von Trainer Henk Groener sind in Gruppe D Rumänien am 3. Dezember sowie zwei Tage später Tschechien (jeweils 18 Uhr).  

Die jeweils ersten drei Teams der vier Vierer-Gruppen erreichen die Hauptrunde, in der in zwei Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften die Halbfinalisten ermittelt werden. Das Finale findet am 16. Dezember in Paris statt.