Lesedauer: 4 Minuten

Wien und München - Sander Sagosen schwingt sich bei der EM endgültig zum neuen König des Handballs auf. Hendrik Pekeler und Domagoj Duvnjak schwärmen bei SPORT1.

Anzeige

Die meisten Tore des Turniers? Sander Sagosen.

Die meisten Assists des Turniers? Sander Sagosen.

Anzeige

Der beste Spieler des Turniers? Sander Sagosen.

"Er wird ohne Wenn und Aber MVP werden", erklärte Hendrik Pekeler, als SPORT1 ihn auf seinen zukünftigen Teamkollegen beim THW Kiel ansprach. (Die Halbfinals der Handball-EM ab 18 Uhr im LIVETICKER)

Der deutsche Kreisläufer geriet regelrecht ins Schwärmen. "Er ist der Spieler, der die Norweger auf ein anderes Level hebt. Er ist der Spieler, warum die Norweger Jahr für Jahr wieder in die Halbfinals einziehen."

Im Sommer nach Kiel

Keine Frage: Sagosen ist DIE Attraktion der diesjährigen Handball-EM.

Während Mikkel Hansen mit Dänemark und Nikola Karabatic mit Frankreich – auch wegen einer Niederlage gegen Norwegen – bereits in der Vorrunde scheiterten, stürmt der Rückraumspieler nahezu mühelos durchs Turnier.

Als einzige Mannschaft gewannen die Skandinavier bislang jedes Spiel.

Im Sommer wechselt der Mann von Paris Saint-Germain nach Kiel, zuvor will er aber noch mit den Franzosen die Champions League gewinnen – und Europameister werden.

Dunvjak: Der beste Handballer der Welt

Am Samstag trifft der Vize-Weltmeister von 2019 im Halbfinale auf Kroatien. Wieder wird Sagosen eine entscheidende Rolle einnehmen.

Dass er "noch torgefährlicher" und "noch mehr Assists" (Pekeler) gibt, zeigt sich in der Statistik.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    McKennie: "Gibt zu viele Idioten"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    So realistisch ist eine Liga ohne FCB
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    VfL will Magath-Hügel abreißen
  • Handball / HBL
    4
    Handball / HBL
    Als Kiel die perfekte Saison feierte
  • Int. Fussball / Serie A
    5
    Int. Fussball / Serie A
    Gattuso trauert um seine Schwester

Mit 51 Treffern führt er die Torjägerliste an, auch seine 39 Vorlagen werden nicht getoppt. Das ist umso bemerkenswerter, da der 24-Jährige im letzten Hauptrundenspiel gegen Slowenien komplett geschont wurde.

"Er spielt überragend. Er ist zurzeit der beste Handballer der Welt in dieser Form. Ein wahnsinniger Spieler", sagte Domagoj Duvnjak, ebenfalls ein Spieler mit Extraklasse, im Gespräch mit SPORT1.

Der König des Nordens

Zwar betonte der Kroate, dass er mit seiner Mannschaft den Fokus nicht nur auf Sagosen legen dürfe.

"Sie spielen einen überragenden Handball. Eine starke 6:0-Abwehr mit viel Tempo in der ersten und zweiten Welle", meinte Duvnjak.

Doch dass die Norweger leicht favorisiert sind, liegt allein an Sagosen, der von den heimischen Medien bereits als "König im Norden" betitelt wird (Handball-EM 2020: Spielplan, Ergebnisse und Tabellen).

"Seine Rolle in dieser Mannschaft kann man eigentlich gar nicht beschreiben", erklärte Pekeler: "Er ist der wichtigste Spieler bei den Norwegern."

Sagosen genießt das Leben

Der Gelobte selbst, der in Paris direkt neben der Halle wohnt, um die Reiserei zu verkürzen und zu trainieren, hat eine einfache Formel für seine Verfassung.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

"Dem Körper geht's gut, dem Geist geht's gut", sagte der Spielmacher von Norwegens Handballern der ARD: "Ich bin einfach rundherum glücklich und genieße das Leben."

Sein Trainer weiß zwar auch, dass Sagosen derzeit "den besten Handball seines Lebens" spiele, versucht aber, die Euphorie ein wenig zu bremsen.

"Er kann nicht alle Spiele allein gewinnen", erklärte Berge: "Wir müssen wie eine Maschine kommen. Alle Spieler müssen etwas beitragen."

Sagosen will Gold

Unterstützung kommt vor allem vom Flensburger Linksaußen Magnus Jondal, mit 27 Toren auf Rang 15 der Torschützenliste, oder Keeper Torbjoern Bergerud, der die viertmeisten Bälle im Turnier pariert hat.

Nach Silber bei den vergangenen zwei WMs soll nun endlich der große Wurf her. "Für mich persönlich geht es nur um Gold", sagte Sagosen.

Pekeler sieht die Norweger auf jeden Fall im Finale, rechnet dort aber mit Spanien als kniffligen Gegner: "Das wird unglaublich spannend."

"Ich möchte der Beste sein"

Letztendlich kann Sagosens Klasse den Unterschied machen.

"Er ist ein unfassbarer Spieler mit unglaublichen individuellen Fähigkeiten", sagte der Österreicher Nikola Bilyk, der sich wie Pekeler und Duvnjak sehr auf das Zusammenspiel in Kiel freut, zu SPORT1.

Mit einem EM-Titel als MVP hätte Sagosen sein Ziel bereits frühzeitig erreicht.

"Ich möchte der Beste sein, das habe ich immer gesagt."