VIENNA, AUSTRIA - JANUARY 20: Johannes Bitter of Germany celebrates with Jannik Kohlbacher during the Men's EHF EURO 2020 main round group I match between Austria and Germany at Wiener Stadthalle on January 20, 2020 in Vienna, Austria. (Photo by Martin Rose/Bongarts/Getty Images)
Die deutschen Handballer wollen sich bei der EM den fünften Platz holen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Für die deutschen Handballer steht bei der EM abschließend der Kampf um den fünften Platz gegen Portugal an. Norwegen und Slowenien kämpfen um Bronze.

Anzeige

Die deutschen Handballer haben bei der EM in Österreich, Norwegen und Schweden einen versöhnlichen Hauptrunden-Abschluss gefeiert.

Das Turnier ist für das Team von Christian Prokop aber noch nicht vorbei. Im letzten Auftritt geht es gegen Portugal um den fünften Platz (Handball-EM, Spiel um Platz 5: Deutschland - Portugal ab 16 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Dafür musste sich das DHB-Team am Donnerstagmorgen gen Stockholm aufmachen, wo die Partie um Platz fünf stattfindet. Nach der Hauptrunde zog Prokop ein positives Fazit: "Wir haben nach der Vorrunde richtig beschleunigt, richtig Spaß entwickelt, eine tolle Mentalität gezeigt und viel Intensität reingesteckt."

Jetzt wartet noch einmal eine Hammer-Aufgabe auf das deutsche Team. "Das sind ganz schöne Brocken", lautete die Einschätzung des Bundestrainers. Um die Kräfte seiner Spiele macht sich der Bundestrainer aber keine Sorgen. "Es sieht gut aus, weil wir die Spielanteile gegen Tschechien viel verteilt haben", sagte der 41-Jährige, der den gesamten Kader von 17 Spielern für Stockholm einplant. 

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Bitter und Weber stechen heraus

Man wolle im Hinblick auf die "schwere Olympia-Qualifikation bis zum Schluss alle Möglichkeiten nutzen, die die EM uns bietet", erklärte Prokop. "Gegen Portugal werden wir alles nochmal reinwerfen."

Dazu wird es wichtig sein, dass die deutschen Keeper erneut einen sicheren Rückhalt zwischen den Pfosten geben. Zuletzt war es Johannes Bitter, der immer wieder Unkonzentriertheiten im deutschen Angriff ausbügelte und sowohl gegen Österreich als auch gegen Tschechien zum "Man of the Match" ausgezeichnet wurde.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Flick, mehr als nur ein Trainer
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    RB dreht torreiche Partie in Köln
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Coutinho "hat Willen, zu bleiben"
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Popovich attackiert "Zerstörer" Trump
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Dann könnte Bayern Meister werden

Zu den entscheidenden Akteuren hat sich auch Rückraumspieler Philipp Weber gemausert. Der 27-Jährige ist EM-Verlauf immer mehr in die Spielmacher-Rolle hineingewachsen und hat die gebotenen Möglichkeiten einwandfrei genutzt. "Für uns war es wichtig, mit einem Sieg nach Stockholm zu fliegen, dort wollen wir nochmal richtig einen raushauen", sagte Weber.

Spiel um Platz 3

Im Spiel um Platz drei treffen am Abend Slowenien und Norwegen aufeinander. (Handball-EM, Spiel um Platz 3: Slowenien - Norwegen ab 18.30 Uhr im LIVETICKER). Die Slowenen mussten sich Spanien im Halbfinale mit 32:34 geschlagen geben, Norwegen verlor denkbar knapp nach doppelter Overtime gegen Kroatien mit 28:29.

So können Sie die Handball-EM LIVE verfolgen:

TV: ARD, ZDF, (alle Partien mit deutscher Beteiligung), Eurosport (18 Partien ohne deutsche Beteiligung)
Stream: ARD, ZDF, Handball-Deutschland.TV (alle Partien ohne deutsche Beteiligung)
Ticker: Sport1.de und SPORT1 App