Lesedauer: 2 Minuten

Bei der Handball-EM kann das deutsche Team bisher noch nicht überzeugen. Johannes Bitter hofft nun auf einen Neustart zur Hauptrunde in Wien.

Anzeige

Nationaltorhüter Johannes Bitter hat nach der Ankunft der deutschen Handballer am Hauptrunden-Spielort Wien einen Neustart ausgerufen.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

"Wir hoffen, dass es jetzt unser Reset-Knopf wird", sagte Bitter am Dienstagnachmittag: "Ich bin froh, dass wir aus Trondheim weg sind. Irgendwie lag da eine Last auf unseren Schultern. Wir haben noch Luft nach oben, das wissen wir alle. Aber jetzt geht das Turnier erst richtig los."

Meistgelesene Artikel
  • Fußball
    1
    Fußball
    Magath vor Rückkehr in Profifußball
  • Fußball / Bundesliga
    2
    Fußball / Bundesliga
    FC Bayern will Ajax-Juwel holen
  • Kampfsport / Wrestling
    3
    Kampfsport / Wrestling
    The Rock trauert um Vater
  • Wintersport / Skispringen
    4
    Wintersport / Skispringen
    Kobayashi distanziert Geiger klar
  • Int. Fußball / Premier League
    5
    Int. Fußball / Premier League
    Klopp-Einwurfcoach über Reds und FCB

Bitter ist von den Qualitäten des Teams weiterhin überzeugt. "Wir müssen unsere Stabilität jetzt finden und unseren Weg gehen", sagte der Weltmeister von 2007: "Jeder einzelne kann noch etwas herauskitzeln. Das haben wir im Training gezeigt. Mir ist da nicht bange, wir kriegen das schon auf die Platte." Erster Hauptrundengegner ist am Donnerstag Weißrussland, am Samstag geht es gegen Kroatien.