Hendrik Pekeler (l.) wird ins All-Star-Team der Europameisterschaft gewählt
Hendrik Pekeler (l.) wird ins All-Star-Team der Europameisterschaft gewählt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutsche Nationalmannschaft stellt den besten Abwehrspieler des EM-Turniers. Der MVP kommt aus Kroatien, auch Spanien und Norwegen sind stark vertreten.

Anzeige

Besondere Ehre für Hendrik Pekeler: Der Kreisläufer des THW Kiel ist bei der Handball-EM als bester Abwehrspieler ausgezeichnet worden.

Pekeler ist der einzige DHB-Spieler, der ins All-Star-Team des Turniers berufen wurde. Zum besten Spieler (MVP) wählten Fans und Experten den Kieler Domagoj Duvnjak (Kroatien). 

Anzeige

"Peke ist ein exzellenter Abwehrspieler, der bei uns im Team eine bedeutende Rolle hat und ein Schlüsselspieler für den Erfolg ist. Er hat enorme taktische Fähigkeiten", sagte Bundestrainer Christian Prokop.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Gladbach vergibt historische Chance
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: Aha-Effekte bei Musiala
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    FCB-Teenager sichert sich Andenken
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Nübel: Können ein paar Meter sparen
  • Boulevard / Basketball
    5
    Boulevard / Basketball
    Eine 2-Meter-Riesin reißt Tabus ein

Zudem wurde Linksaußen Magnus Jöndal vom deutschen Meister SG Flensburg-Handewitt ins Team der Besten berufen, der künftige Kieler Sander Sagosen (Norwegen) wurde als stärkster halblinker Rückraumspieler ebenfalls gewählt.

Sagosen gewann mit Norwegen die Bronzemedaille und avancierte mit dem historischen EM-Bestwert von 65 Toren auch zum besten Torschützen des Turniers.

Das All-Star-Team der Handball-Europameisterschaft:

Torhüter: Gonzalo Perez de Vargas (Spanien)
Linksaußen: Magnus Jöndal (Norwegen)
Rückraumlinks: Sander Sagosen (Norwegen)
Rückraummitte: Igor Karacic (Kroatien)
Rückraumrechts: Jorge Maqueda (Spanien)
Rechtsaußen: Blaz Janc (Slowenien)
Kreisläufer: Bence Banhidi (Ungarn)
Bester Defensivspieler: Hendrik Pekeler (Deutschland)
MVP: Domagoj Duvnjak (Kroatien)