HANDBALL-EURO-GER-MKD
Uwe Genshimer (links) und Paul Drux nehmen mit dem DHB-Team zwei Punkte mit in die Hauptrunde © Getty Images

Trotz zwei Unentschieden in der Gruppenphase hat das DHB-Team bei der EM noch alle Chancen aufs Halbfinale. SPORT1 zeigt die Lage vor der Hauptrunde.

Zwei Punkte hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft nach Platz zwei in der Gruppe C in der EM-Hauptrunde auf dem Konto.

Das ergibt sich aus dem Turniermodus: Die drei besten Teams einer Vorrundengruppe nehmen ihre Punkte in die Hauptrunde mit. Nur das Ergebnis gegen den Tabellenvierten wird gestrichen.

Die genaue Punktausbeute ergibt sich aus einem Dreiervergleich der drei qualifizierten Teams, maximal können also vier Zähler in die Hauptrunde mitgenommen werden.

"Heinevetter: Halbfinale erst einmal kein Thema"

Damit, ihre Ausgangssituation nach dem dramatisch verpassten Gruppensieg am Mittwoch gegen Mazedonien (25:25) einzuschätzen, tun sich selbst die Nationalspieler schwer.

"Das Halbfinale ist jetzt erst einmal kein Thema", sagte Torhüter Silvio Heinevetter, der mit einer spektakulären Parade zwölf Sekunden vor dem Ende die Chance auf einen Sieg gegen Mazedonien und damit auch auf eine noch bessere Ausgangslage für die nächste Turnierphase noch am Leben gehalten hatte.

"Wir haben weiter alle Optionen, müssen jetzt aber Vollgas geben", gab sich Bundestrainer Christian Prokop etwas hoffnungsvoller.

Die deutschen Gegner in der Hauptrunde sind Dänemark, Spanien und Tschechien. Alle nehmen wie die deutsche Mannschaft zwei Punkte in die nächste Turnierphase mit.

"Ich hab' richtig Bock auf die Hauptrunde. Das werden coole Spiele. Dänemark ist geil, Spanien macht immer Spaß und Tschechien ist eine Wundertüte", lautet Lemkes erste Einschätzung.

Die Hauptrunden-Gruppen im Überblick

Gruppe 2 (Varazdin)

1. Mazedonien, 3 Punkte, +1 Tore
2. Spanien, 2 Punkte, +14 Tore
3. Dänemark, 2 Punkte, +2 Tore
4. Deutschland, 2 Punkte, 0 Tore
5. Tschechien, 2 Puntek, -16 Tore
6. Slowenien,  1 Punkt, -1 Tore

19. Januar
Deutschland - Tschechien (18.15)
Slowenien - Dänemark (20.30)
   
21. Januar
Deutschland - Dänemark (18.15)
Mazedonien - Spanien (20.30)
   
23. Januar
Slowenien - Spanien (18.15)
Mazedonien - Tschechien (20.30)
   
24. Januar
Slowenien - Tschechien (16.00) 
Mazedonien - Dänemark  (18.15)
Deutschland - Spanien (20.30)

Gruppe 1 (Zagreb)

1. Schweden, 4 Punkte, +9 Tore
2. Frankreich, 4 Punkte, +8 Tore
3. Kroatien, 2 Punkte, +6 Tore
4. Norwegen, 2 Punkte, +4 Tore
5. Weißrussland, 0 Punkte, -12 Tore
6. Serbien, 0 Punkte, -15 Tore

18. Januar
Serbien - Norwegen (18.15)
Kroatien - Weißrussland (20.30)
   
20. Januar
Schweden - Frankreich (18.15)
Kroatien - Norwegen (20.30)
   
22. Januar
Serbien - Frankreich (18.15)
Schweden - Weißrussland (20.30)
   
24. Januar
Serbien - Weißrussland (16.00)
Schweden - Norwegen (18.15)
Kroatien - Frankreich (20.30)

Weiterlesen