Lesedauer: 2 Minuten

Im EHF-Cup gewinnt der THW Kiel auch seine zweite Partie in Gruppe D. Gegen KS Azoty-Pulawy aus Polen bringt eine starke zweite Halbzeit den Sieg.

Anzeige

Der deutsche Rekordmeister THW Kiel hat auch sein zweites Gruppenspiel im EHF-Cup gewonnen. Das Team von Trainer Alfred Gislason gewann 26:23 (11:11) gegen KS Azoty-Pulawy aus Polen und führt die Gruppe D mit der idealen Ausbeute von vier Punkten an.

Beste Werfer im ersten Kieler Heimspiel im Jahr 2019 waren der Kroate Domagoj Duvnjak und der dänische Weltmeister Magnus Landin Jacobsen mit jeweils sechs Treffern.

Anzeige
Auch interessant

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden | ANZEIGE

Für Kiel war es der 18. Sieg im 18. Heimspiel im EHF-Cup, den die Norddeutschen dreimal gewonnen haben. In diesem Jahr soll der vierte Triumph folgen - das Final Four am 19. Mai findet passenderweise in Kiel statt.