Michael Kraus muss Frisch Auf Göppingen nach dieser Saison verlassen
Michael Kraus muss Frisch Auf Göppingen nach dieser Saison verlassen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Frisch Auf Göppingen verliert im Viertelfinal-Rückspiel des EHF-Cups gegen bei Ligakonkurrent SC Magdeburg - doch das Polster aus dem Hinspiel reicht.

Anzeige

Frisch Auf Göppingen hat das Final Four im EHF-Cup erreicht.

Der Altmeister verlor zwar das Viertelfinal-Rückspiel beim Ligakonkurrenten SC Magdeburg mit 27:29 (13:17), doch der 31:25-Hinspielerfolg reichte den Göppingern.

Anzeige

Das Final Four (14./15. Mai) findet im französischen Nantes statt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Magdeburg begann furios und setzte sich in der 18. Minute erstmals auf vier Tore ab. Beim 21:14 (36.) träumte der erste deutsche Champions-League-Sieger vom Einzug ins Halbfinale, Göppingen behielt aber die Nerven und kam in der Schlussphase immer näher heran.

Beim REWE Final Four um den DHB-Pokal am Wochenende in Hamburg (30. April und 1. Mai LIVE im TV auf SPORT1) bietet sich dem SCM eine neute Titelchance. Im Halbfinale am Samstag treffen die Magdeburger auf den Bergischen HC.

Im Stenoramm:

SC Magdeburg - Frisch Auf Göppingen 29:27 (17:13)
Tore: Weber (10), Damgaard Nielsen (4), Bezjak (4), Zelennovic (3), Lemke (2), Haaß (2), Bagersted (1), Musche (1), Rojewski (1), Musa (1) für Magdeburg - Schiller (6), Pfahl (5), Kaufmann (5), Kristensen (4), Kraus (2), Kneule (2), Barud (2), Sesum (1) für Göppingen