Titel-Endspurt Kiel - Flensburg
Silvio Heinevetter will mit den Füchsen Berlin den Titel im EHF-Cup verteidigen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Füchse Berlin fahren nach Kiel. In einem deutschen Duell sichert sich der Titelverteidiger das letzte Ticket zum Final Four des EHF-Cups an der Förde.

Anzeige

Handball-Bundesligist Füchse Berlin hat das Final Four um den europäischen EHF-Cup in Kiel erreicht und darf weiter von der Titelverteidigung träumen.

Die Mannschaft von Trainer Velimir Petkovic gewann am Sonntag auch das Viertelfinalrückspiel gegen den Bundesligarivalen TSV Hannover-Burgdorf mit 30:28 (18:11).

Anzeige

Bereits das Hinspiel bei den Niedersachsen hatten die Füchse mit 34:26 klar für sich entschieden.

Zwei deutsche Teams beim Final Four

Der THW Kiel hatte sich den Sieg in Gruppe D gesichert und damit auch die Teilnahme am Finalturnier in eigener Halle perfekt gemacht. Als Gastgeber haben die Kieler das Viertelfinale übersprungen.

Das Final Four findet am 17. und 18. Mai an der Förde statt, die weiteren Teilnehmer sind TTH Holstebro aus Dänemark und der FC Porto.

Jetzt aktuelle Handball-Fanartikel kaufen - hier geht's zum Shop | ANZEIGE

Das Spiel im Stenogramm:

Füchse Berlin - TSV Hannover-Burgdorf 30:28 (18:11)
Tore: Lindberg (8), Holm (6), Drux (4), Zachrisson (4), Mandalinic (2), Marsenic (2), Wiede (2), Reißky (1), Struck (1) für Berlin - Kastening (9), Häfner (4), Pevnov (4), Ugalde (4), Atman (3), Mävers (2), Büchner (1), Feise (1) für Hannover
Zuschauer: 7.165