Romain Lagarde (l.) schließt sich den Rhein-Neckar Löwen an
Romain Lagarde (l.) schließt sich den Rhein-Neckar Löwen an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die Rhein-Neckar Löwen schnappen sich den französischen Nationalspieler Romain Lagarde. Löwen-Sportchef Oliver Roggisch schwärmt von dem Neuzugang.

Anzeige

Die Rhein-Neckar Löwen haben den französischen Nationalspieler Romain Lagarde verpflichtet.

Der 21 Jahre alte Rückraumspieler wechselt im Sommer 2020 vom französischen Spitzenklub HBC Nantes zum deutschen Vizemeister und unterschrieb einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2023.

Anzeige

Dies teilten die Löwen am Mittwoch mit.

Meistgelesene Artikel
  • Finnland ist zum dritten Mal Eishockey-Weltmeister
    1
    Eishockey-WM LIVE bei SPORT1
    Finnland krönt sich zum Weltmeister
  • SPORT1-Experte Marcel Reif lobt die Transferstrategie des BVB
    2
    Fussball / Bundesliga
    Reif: BVB reizt FCB zur Weißglut
  • Manuel Neuer und Rafinha waren 13 Jahre Teamkollegen
    3
    Fussball / DFB-Pokal
    Neuer huldigt Rafinha zum Abschied
  • Bayern Muenchen II v VfL Wolfsburg II - Third League Playoff Second Leg
    4
    Fußball / Regionalliga Bayern
    FC Bayern II steigt in die 3. Liga auf
  • Teddy Sheringham
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns schlimmste Niederlage

Roggisch schwärmt vom Neuzugang

"Romain hat das Potenzial, bei uns ein Schlüsselspieler und absoluter Leistungsträger zu werden", sagte Löwen-Sportchef Oliver Roggisch. Geschäftsführerin Jennifer Kettemann bezeichnete Lagarde als "Wunschspieler".

Er verfüge "trotz seines jungen Alters schon über jede Menge internationale Erfahrung, stand mit Nantes im Finale der Champions League und gehört zum festen Bestandteil der französischen Nationalmannschaft".

Lagarde selbst meinte: "Jeder Spieler möchte irgendwann mal in der Bundesliga spielen. Ich freue mich sehr darauf, ab 2020 das Trikot der Rhein-Neckar Löwen zu tragen und mich mit den besten Spielern der Welt zu messen."