RN Loewen v SC Magdeburg - DKB HBL
Matthias Musche war mit zehn Treffern einmal mehr erfolgreichster Magdeburger Werfer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

In der Handball-Bundesliga lässt sich der SC Magdeburg nicht abschütteln. Durch den Sieg gegen Melsungen bleibt der Klub am Spitzen-Trio dran.

Anzeige

Verfolger SC Magdeburg bleibt dem Spitzentrio in der Handball-Bundesliga auch nach der langen WM-Pause auf den Fersen.

Das Team von Trainer Bennet Wiegert siegte gegen die MT Melsungen 32:24 (15:14) und festigte mit 30:10 Punkten den vierten Tabellenplatz hinter den Rhein-Neckar Löwen (33:7) und Rekordmeister THW Kiel (36:4). Spitzenreiter ist die SG Flensburg-Handewitt mit 40:0 Punkten.

Anzeige

Leipzig mit wichtigem Sieg

Im Abstiegskampf verschaffte sich die DHfK Leipzig Luft. Nach dem 24:15 (11:9) bei der SG BBM Bietigheim haben die Sachsen (12:28) sechs Zähler Vorsprung auf die unterlegenen Gastgeber (6:34), die den ersten Abstiegsplatz belegen. Tabellenletzter sind die Eulen Ludwigshafen (5:35).

Vor 6600 Zuschauern in Magdeburg war Nationalspieler Matthias Musche mit zehn Toren erfolgreichster Werfer der Gastgeber. Der Däne Lasse Mikkelsen traf neunmal für Melsungen.