Inger Smits spielt für den BVB
Inger Smits spielt für den BVB © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim gehen in der Champions League erneut mit einer Niederlage vom Feld. Besser macht es Borussia Dortmund.

Anzeige

Die Handballerinnen von Borussia Dortmund haben die Gruppenphase der Champions League mit einem Sieg und damit auf Platz sechs abgeschlossen.

Der verlustpunktfreie Bundesliga-Spitzenreiter bezwang in der Gruppe B den dänischen Vertreter Odense HC mit 32:24 (17:12). 

Anzeige

"Wir haben ein gutes Spiel gemacht – offensiv wie defensiv", sagte Trainer André Fuhr laut den RuhrNachrichten, betonte aber auch: "Mit Sicherheit wissen wir, dass Odense nicht alles versucht hat."

Die Punkte seien "vielleicht nicht ganz so wichtig, aber für unser Selbstbewusstsein und um zu zeigen, dass wir uns auf unserem Weg weiterentwickeln, war es wichtig".

Die Handballerinnen der SG BBM Bietigheim hatten in der Gruppe A zuvor die nächste Niederlage kassiert. Der zweimalige deutsche Meister unterlag beim Team Esbjerg aus Dänemark 29:37 (14:18) und schließt die Vorrunde auf dem letzten Platz ab. 

Meistgelesene Artikel

Dennoch nehmen Dortmund und Bietigheim an der K.o.-Runde teil. Die Europäische Handballföderation (EHF) hatte den Modus aufgrund der Corona-Pandemie geändert. Ebenso wie bei den Männern wird es ein Achtelfinale mit allen 16 Teilnehmern der Gruppenphase geben. Dortmund trifft dabei Anfang März auf Metz HB, Bietigheim ist gegen Györi ETO aus Ungarn ebenso nur Außenseiter.