Das Spiel der SG Flensburg-Handewitt ist verschoben worden
Das Spiel der SG Flensburg-Handewitt ist verschoben worden © FIRO/FIRO/SID
Lesedauer: 2 Minuten

Das Spiel der SG Flensburg-Handewitt in Brest wird wegen eines Coronafalls bei den Gastgebern verlegt. Flensburg ist zum zweiten Mal von einer Verschiebung betroffen.

Anzeige

Das Champions-League-Spiel des Handball-Bundesligisten SG Flensburg-Handewitt am Mittwoch beim belarussischen Vertreter HC Meschkow Brest ist wegen eines Coronafalls bei den Gastgebern verlegt worden. Das teilten die Flensburger am Dienstag mit.

Bereits die für Ende Oktober angesetzte Begegnung gegen Pick Szeged war wegen einiger Coronafälle bei den Ungarn verschoben worden.

Anzeige

"Es ist erneut sehr bedauerlich, dass wieder eine Partie verschoben werden muss. Aber in dieser Frage steht die Gesundheit von Spielern und Mitarbeitern über allem, auch über dem sportlichen Erfolg. Die Ergebnisse unserer Testungen waren bisher alle negativ", sagte Flensburgs Geschäftsführer Dierk Schmäschke.