Göran Johannessen erzielte acht Tore
Göran Johannessen erzielte acht Tore © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die SG Flensburg-Handewitt setzt sich in einem torreichen Spiel gegen Elverum Handball in der Champions League durch.

Anzeige

Die SG Flensburg-Handewitt hat sich vier Tage nach der herben Bundesliga-Niederlage im Nordderby beim THW Kiel gut erholt gezeigt.

Am 5. Spieltag der Champions League bezwang das Team von Trainer Maik Machulla Elverum Handball aus Norwegen mit 37:35 (18:14) und holte seinen vierten Sieg in der Vorrunde.

Anzeige

Flensburg, das am Sonntag in Kiel untergegangen war (21:29), behauptete durch den Erfolg den zweiten Tabellenplatz in der Gruppe A hinter dem punktgleichen polnischen Topklub KS Kielce (beide 8), der Paris St. Germain (2) mit 35:33 (18:18) schlug.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    "Beschämend": Gegenwind für Klopp
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Jiménez erleidet Schädelbruch
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Schröder mit Forderung an Lakers
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern

Flensburg startete stark und setzte sich früh ab (11:5/13. Minute). Elverum kämpfte sich in der Schlussphase wieder bis auf zwei Tore heran, konnte den Sieg des Bundesligisten letztlich aber nicht mehr gefährden.

Göran Johannessen war mit acht Treffern bester Werfer der SG. Zwei Teams aus der Gruppe A ziehen nach der Vorrunde direkt ins Viertelfinale ein.