Tobias Karlsson (r.) ist ein Urgestein bei der SG Flensburg-Handewitt
Die SG Flensburg-Handewitt schlug sensationell Vorjahresfinalist HBC Nantes © Getty Images

Die SG Flensburg-Handewitt startet mit einem Sieg in die Champions League. Gegen Vorjahresfinalist HBC Nantes gibt es einen 34:31-Erfolg.

von

Der deutsche Handball-Meister SG Flensburg-Handewitt ist mit einer Glanzvorstellung in die Königsklasse gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Maik Machulla gewann am 1. Spieltag der Gruppe B in der Champions League beim französischen Vorjahresfinalisten HBC Nantes mit 34:31 (18:16). Der Norweger Magnus Rod war mit sechs Toren der erfolgreichste Werfer der SG. 

In einer hochklassigen Begegnung mit viel Tempo zog Flensburg in der zweiten Hälfte entscheidend auf 30:24 (50.) davon. Bereits am Mittwoch steht das zweite CL-Gruppenspiel auf dem Programm, der kroatische Rekordmeister RK Zagreb wird in der Flensburg Arena zu Gast sein. (SERVICE: Spielplan)

Löwen besiegen Rekord-Titelträger

Pokalsieger Rhein-Neckar Löwen war bereits am Mittwoch gegen Rekordtitelträger FC Barcelona mit einem 35:34 (16:13) furios in die Gruppe A gestartet.

Die Sieger der Gruppen A und B ziehen direkt ins Viertelfinale ein, die Teams auf den Plätzen zwei bis sechs qualifizieren sich für das Achtelfinale. Ziel der Teams ist das Finalturnier der besten Vier am 1./2. Juni 2019 in Köln.

Das Spiel im Stenogramm:

HBC Nantes/Frankreich - SG Flensburg-Handewitt 31:34 (16:18)
Tore: Rivera Folch (6), Claire (5), Hansen (4), Lagarde (4), Tournat (3), Gurbindo Martinez (3), Lasarow (2), Auffret (2), Balaguer Romeu (1), Pechmalbec (1) für Nantes - Röd (6), Lauge Schmidt (5), Golla (4), Wanne (4), Jeppsson (3), Glandorf (3), Svan (3), Hald Jensen (3), Joendal (2), Gottfridsson (1) für Flensburg
Zuschauer: 5108