Hans Lindberg verfolgte einen Einbrecher auf Socken und im T-Shirt
Hans Lindberg verfolgte einen Einbrecher auf Socken und im T-Shirt © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Hans Lindberg ist nicht nur als Rechtsaußen für die Füchse Berlin schnell unterwegs. Der Däne zeigte seine Sprintstärke auch bei der Jagd eines Einbrechers.

Anzeige

Hans Lindberg geht auf dem Platz seit Jahren voran. Der Weltmeister von 2019 ist einer der Leistungsträger der Füchse Berlin in der Handball-Bundesliga. 

Die Nervenstärke, für die der dänische Rechtsaußen bekannt ist, zeigte er nun auch zu Hause auf der Jagd nach einem Einbrecher.

Anzeige

Als der 39-Jährige kürzlich abends mit der Familie zusammensaß, hörte er ein Geräusch an der Tür. "Ich ging die Treppe herunter ins Erdgeschoss, da stand in unserem Flur ein Mann ganz schwarz gekleidet mit Kapuze über dem Kopf, als er mich gesehen hat, ist er geflüchtet", berichtet der Star in der Bild.

Damit war die Szene aber längst nicht zu Ende - im Gegenteil!

Lindberg verfolgt Einbrecher auf Socken

Lindberg nahm die Verfolgung des ungebetenen Gastes auf. Ohne Jacke, ohne Handy und ohne Schuhe lief der 39-Jährige hinterher: "Ich war wirklich nur auf Socken und im T-Shirt unterwegs. Ich habe gar nicht nachgedacht, ihn einfach verfolgt. Erst später ist mir bewusst geworden, was hätte alles passieren können, wie gefährlich das war."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes drastische Konsequenzen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Spielt sich Davies ins BVB-Aus?
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Das sagt Farke zu Guardiolas Lob
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Schalke-Beben: Fans sarkastisch
  • Leichtathleetik
    5
    Leichtathleetik
    "Koko" knackt Rekord & Olympianorm

Während der Profi den Einbrecher verfolgte, rief seine Partnerin Jeanette die Polizei. 

"Meine Frau hatte wahnsinnige Angst um mich, weil ich ohne Handy los bin, keiner wusste ja so richtig, wo ich war. Sie dachte, sie findet mich irgendwo erstochen liegen, aber zum Glück hatte mein Schwiegervater gesehen in welche Richtung ich losgerannt bin, ist mir gefolgt und konnte die Polizei zu dem Täter und mir lenken", berichtet Lindberg.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Nach 15 Minuten Verfolgungsjagd auf Socken durch den Bezirk Pankow hatte der Däne dann sein Ziel erreicht und half der Polizei bei der Festnahme. 

Lindbergs Familie leidet unter dem Vorfall

Die Aktion hat für den Star dennoch Folgen: "Mein kleiner Sohn schlief, als der Einbrecher kam, aber mein 6-jähriger Sohn Aron hat schon alles mitbekommen, stellt viele Fragen und er kommt jetzt nachts ganz oft zu uns ins Bett, weil er Angst hat."

Auch Lindbergs Frau leidet unter dem Einbruch. Immerhin war es Glück, dass der Linkshänder anwesend war. 

"Normalerweise bin ich im Januar nie zu Hause, war meist mit der Nationalmannschaft bei EM oder WM für vier Wochen unterwegs. Ich bin heilfroh, dass ich diesmal da war", erklärt der langjährige Nationalspieler. Der Routinier hat seine Karriere im Dänemark-Dress beendet.