Der Schwedische Nationalkeeper hat das Coronavirus erfolgreich bekämpft
Der Schwedische Nationalkeeper hat das Coronavirus erfolgreich bekämpft © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Mikael Appelgren spricht nach seiner Genesung vom Coronavirus via Instagram zu den Fans der Rhein-Neckar Löwen. Für die Fitness bleibt ihm nur begrenzter Raum.

Anzeige

Handball-Profi Mikael Appelgren von den Rhein-Neckar-Löwen hat am Sonntag auf Instagram Entwarnung über seinen gesundheitlichen Zustand gegeben.

Der schwedische Nationaltorhüter war ebenso mit dem Coronavirus infiziert wie auch andere Löwen-Spieler, unter anderem Nationalspieler Jannik Kohlbacher. Kohlbacher versicherte bereits vor einigen Tagen, dass es ihm wieder gut gehe.

Anzeige

Mikael Appelgren ist wieder gesund. Dies verkündet der Schwede via Instagram
Mikael Appelgren ist wieder gesund. Dies verkündet der Schwede via Instagram © Instagram/rnloewen

Appelgren erklärte nun per Video: "Ich bin wieder fit, ich habe das Coronavirus gut bekämpft. Für mich ist es jetzt, wie davor" 

Alle aktuellen Meldungen, Entwicklungen und Auswirkungen auf den Sport durch die Covid-19-Krise im Corona-Ticker!

Seit drei Tagen drei Tagen trainiert der Schwede auch schon wieder: "Mein Balkon ist jetzt mein Fitnessstudio, sagt er.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern drohen sieben Ausfälle
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Rückfall - wie kam es dazu?
  • Fußball / Bundesliga
    3
    Fußball / Bundesliga
    Schalke bekommt "Stecker gezogen"
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Khedira strebt Winter-Wechsel an
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Zu kalt! Flick sorgt sich um Süle

Appelgren rief dazu auf, in "einer schwierigen Zeit für uns alle durchzuhalten und das Bestmögliche aus der eingeschränkten Zeit zu machen."

Mit hoffnungsvollen Worten beendet er seine Ansprache: "Wir sehen uns irgendwann wieder. Ich hoffe, dass wir bald wieder auf dem Platz stehen und Handball spielen können."