Lesedauer: 2 Minuten

München - Tiger Woods zieht sich nach einem schweren Autounfall schwere Verletzungen zu. Golf-Stars gedenken an den Superstar, der bedankt sich für die Anteilnahme.

Anzeige

Tiger Woods hat sich eine Woche nach seinem schweren Autounfall zu Wort gemeldet – und sich für die große Anteilnahme an seinem Schicksal bedankt.

"Es ist schwer zu erklären, wie berührend es heute war, als ich den Fernseher eingeschaltet und all diese roten Shirts gesehen habe. An alle Golfer und alle Fans: Ihr helft mir wirklich durch diese schwere Zeit", schrieb der 47 Jahre alte Golf-Star auf Twitter.

Anzeige

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Golf-Stars ehren Woods durch Outfit

Zahlreiche Golf-Stars hatten ihm zu Ehren ein ganz besonderes Outfit gewählt. Spieler wie Rory McIlroy, Justin Thomas und Patrick Reed traten zum Finale der World Golf Championships in Bradenton, Florida in rotem Shirt und schwarzer Hose an. Das Outfit, dass Woods am Schlusstag eines jeden Golfturniers zu tragen pflegt.

Woods war am Dienstag mit dem Auto von der Straße abgekommen, hatte sich mit dem Fahrzeug mehrfach überschlagen und war dabei schwer verletzt worden.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Optionen hat Hansi Flick
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Salihamidzic-Sohn berichtet von Hetze
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Was will Rangnick eigentlich?
  • Fußball / 2. Bundesliga
    4
    Fußball / 2. Bundesliga
    Sandhausen schockt schwachen HSV
  • Eishockey / DEL
    5
    Eishockey / DEL
    München scheidet sensationell aus

Offiziell bekannt sind bislang mehrere offene Brüche am rechten Bein und Verletzungen am Knöchel. Es wird wohl Monate dauern, bis der 15-malige Major-Sieger wieder laufen kann. (NEWS: Alles zum Golf)

Woods musste sich einer komplizierten Operation unterziehen, um "erhebliche orthopädische Verletzungen" an seinem rechten Unterschenkel und Knöchel zu behandeln.

Dazu gehörte das Einsetzen eines Stabes in Woods' Schienbein und die Verwendung einer Kombination von Schrauben und Stiften, um seinen Fuß und Knöchel zu stabilisieren.

Ob Woods seine professionelle Golfkarriere fortsetzen kann, erscheint offen.