Masson rutschte am Schlusstag in Naples auf Platz 30 ab
Masson rutschte am Schlusstag in Naples auf Platz 30 ab © AFP/SID/BEN STANSALL
Lesedauer: 2 Minuten

Die zweimalige Solheim-Cup-Siegerin Caroline Masson verpasst eine Top-Platzierung beim Saisonfinale der US-Tour der Golferinnen klar.

Anzeige

Die zweimalige Solheim-Cup-Siegerin Caroline Masson hat eine Top-Platzierung beim Saisonfinale der US-Tour der Golferinnen klar verpasst.

Am Schlusstag spielte die 31-Jährige aus Gladbeck in Naples/Florida eine 73 und rutschte mit insgesamt 285 Schlägen auf den geteilten 30. Rang ab.

Anzeige

Nach einer beeindruckenden 67 zum Auftakt und einer 71 hatte Masson zur Halbzeit noch aussichtsreich auf Platz fünf gelegen.

DAZN gratis testen und Sport-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Den Triumph auf dem Par-72-Kurs und die Siegprämie in Höhe von 1,1 Millionen Dollar (rund 900.000 Euro) sicherte sich die Weltranglistenerste Ko Jin Young aus Südkorea mit 270 Schlägen.