Martin Kaymer kann im Juli wieder auf der European Tour spielen
Martin Kaymer greift zum virtuellen Golfschläger © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Am Wochenende startet mit dem BMW Indoor Invitational eine virtuelle Turnierserie, bei der das Preisgeld an Corona-Projekte gespendet wird. Einige Golf-Stars sind dabei.

Anzeige

Deutschlands Golfstar Martin Kaymer spielt bei einer virtuellen Turnierserie zur Linderung der Folgen der Coronavirus-Pandemie mit.

Das BMW Indoor Invitational startet an diesem Samstag mit Stars wie Österreichs Top-Golfer Bernd Wiesberger, Englands Routinier Lee Westwood und anderen European-Tour-Profis.

Anzeige

Preisgeld wird gespendet

Die Serie über fünf Wochen besteht aus fünf Zählspiel-Turnieren über je 18 Löcher. Pro Event erhält der Sieger ein Preisgeld von 10.000 US-Dollar, das er einem Corona-Projekt seiner Wahl spendet.

Die Spieler spielen ihre Runde in jeder Woche zwischen Montag und Mittwoch zu Hause. Die Ergebnisse selbst werden an den folgenden Samstagen auf den Social Media Kanälen der European Tour, BMW Golfsport und TrackMan gepostet.

Die BMW International Open vor den Toren Münchens war wegen der Coronavirus-Pandemie abgesagt worden. Ursprünglich sollte das Turnier vom 25. bis 28. Juni im Golfclub München Eichenried stattfinden. Wann die European Tour ihren Spielbetrieb wieder aufnimmt, steht derzeit noch nicht fest.