Alex Cejka liegt nach dem zweiten Tag bei den Desert Classic auf dem geteilten elften Platz
Alex Cejka liegt nach dem zweiten Tag bei den Desert Classic auf dem geteilten elften Platz © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Alex Cejka liegt nach dem zweiten Tag bei den Desert Classic in La Quinta aussichtsreich im Rennen um eine Top-10-Platzierung. Phil Mickelson führt weiterhin.

Anzeige

Golfprofi Alex Cejka hat bei den Desert Classic im kalifornischen La Quinta eine Top-Ten-Platzierung im Visier.

Der Münchner spielte am zweiten Tag des mit 5,9 Millionen dotierten Turniers der US-Tour eine 68 und liegt mit insgesamt 134 Schlägen auf dem geteilten elften Platz.

Anzeige

Mit insgesamt 128 Schlägen verteidigte der fünfmalige Major-Gewinner Phil Mickelson seine Führung vor dem Australier Curtis Luck (130).

Stephan Jäger (München), der am zweiten Tag eine 71er-Runde spielte, liegt mit 141 auf dem geteilten 103. Rang. Mickelson, der zum Auftakt mit nur 60 Schlägen überzeugt hatte, leistete sich am 18. Loch einen Doppel-Bogey und spielte sechs Birdies.