HNA Open de France - Day Two
HNA Open de France - Day Two © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Martin Kaymer bleibt bei der French Open trotz einer durchwachsenen Runde im Rennen. Bester Deutscher ist ein Anderer, ein Spanier und ein Amerikander führen.

Anzeige

Deutschlands Topgolfer Martin Kaymer hat bei der French Open in Paris trotz einer 73er-Runde den Cut geschafft.

Der 32-Jährige belegte mit insgesamt 142 Schläge den geteilten 49. Platz. Bester Deutscher auf dem Par-71-Kurs des Klubs Le National war Maximilian Kieffer (Düsseldorf), der nach einer 68 und insgesamt 139 Schlägen auf dem geteilten 18. Rang lag.

Anzeige

Nach der zweiten Runde, die wegen eines Gewitters zwischenzeitlich unterbrochen war, führten der Spanier Adrian Otaegui und der Amerikaner Peter Uihlein das Leaderboard mit insgesamt 134 Schlägen an.

Einen Rückschlag musste am Freitag auch Florian Fritsch hinnehmen. Der Münchner, der nach der ersten Runde überraschend auf Platz fünf gelegen hatte, kam mit einer 74er-Runde und insgesamt eins unter Par als 38. ins Klubhaus. Marcel Siem (Ratingen) liegt zusammen mit Kaymer auf Ranf 49.