Lindsey Pelas (r.) wird nicht Caddie von Grayson Murray
Lindsey Pelas (r.) wird nicht Caddie von Grayson Murray © Getty Images / Instagram.com/lindseypelas
Lesedauer: 2 Minuten

Grayson Murray hatte die Chance, bei einem Golf-Turnier ein Playmate als Caddie zu haben. Doch in Houston verpasst der 23-Jährige den Sieg meilenweit.

Anzeige

Grayson Murray hatte große Pläne mit Lindsey Pelas.

Der Golfer fragte das Playmate vor etwa zwei Wochen auf Twitter gewissermaßen nach einem Date. Spätestens seit Eugenie Bouchards Super-Bowl-Date ist das eine durchaus erfolgsversprechende Formel.

Anzeige

"Hey, Lindsey Pelas – wenn ich nächste Woche in Houston gewinne, bist du dann für das Par-3-Turnier bei den Masters mein Caddie?", schrieb Murray bei Twitter.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Das Playmate sagte zu, worauf Murray von einer "Extra-Motivation" sprach - vor allem, nachdem Pelas ihre Hoffnung aussprach, "dass der Dresscode beim Golf nicht allzu streng ist"

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Doch Murray verbockte die Chance auf das Date komplett. Denn beim Turnier in Houston belegte der 23-Jährige gerade einmal den 55. Rang. Jetzt muss er sich wohl einen anderen Caddie suchen.