Puerto Rico Open - Round Two
Puerto Rico Open - Round Two © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Mit einer schwachen dritten Runde fällt Golfer Alex Cejka auf Puerto Rico aus der Spitzengruppe zurück. In Führung liegt ein US-Trio.

Anzeige

Der Münchner Golfprofi Alex Cejka hat beim US-Turnier auf Puerto Rico seine Siegchancen verspielt.

Der 46-Jährige, der 2015 auf der Karibikinsel seinen bislang einzigen Triumph auf der US-Tour gefeiert hatte, fiel auf der dritten Runde vom vierten auf den 26. Rang zurück. Cejka benötigte auf dem Par-72-Kurs 73 Schläge, an den ersten beiden Tagen waren ihm noch eine 68 und 66 gelungen.

Anzeige

Die Führung übernahm der Amerikaner Chris Stroud, der mit 201 Schlägen vor seinen Landsmännern D.A. Points und Bill Lunde (je 202) liegt. Cejka hat insgesamt 207 Schläge benötigt.