Cristiano Ronaldo und Portugal verspielen in Serbien drei Punkte
Cristiano Ronaldo und Portugal verspielen in Serbien drei Punkte © AFP/SID/PEDJA MILOSAVLJEVIC
Lesedauer: 2 Minuten

Fußball-Europameister Portugal hat einen optimalen Start in die Qualifikation für die WM 2022 in Katar verpasst.

Anzeige

Fußball-Europameister Portugal hat einen optimalen Start in die Qualifikation für die WM 2022 in Katar verpasst. Nach dem 1:0-Pflichtsieg gegen Aserbaidschan verspielte das Team um Superstar Cristiano Ronaldo im Spitzenspiel in Belgrad gegen Serbien beim 2:2 (2:0) eine 2:0-Führung und musste sich in der Gruppe A mit dem zweiten Tabellenplatz zufrieden gegen. 

Auch der WM-Dritte Belgien kam in der Gruppe E nicht über ein 1:1 (0:0) in Tschechien hinaus. Der Weltranglistenerste liegt punktgleich hinter den Tschechen auf dem zweiten Rang. 

Anzeige

Diogo Jota vom englischen Meister FC Liverpool brachte die Portugiesen mit einem Doppelpack (11./36.) in Führung. Aleksandar Mitrovic verkürzte kurz nach der Pause (46.), der Frankfurter Filip Kostic glich aus (60.). In der Schlussphase erhielt Nikola Milenkovic nach einem groben Foul die Rote Karte (90.+2).

Belgien geriet durch ein Tor von Lukas Provod in Rückstand (50.), Romelu Lukaku gelang auf Zuspiel von Kevin De Bruyne das 1:1 (61.).