Harry Kane (Nr. 9 ) und Mason Mount (Nr. 11) erzielen die Tore für England
Harry Kane (Nr. 9 ) und Mason Mount (Nr. 11) erzielen die Tore für England © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

England fährt in Albanien einen Pflichtsieg ein. Dänemark fegt Moldawien mit acht Toren vom Platz. Armenien mausert sich zum bislang stärksten Gruppengegner des DFB-Teams.

Anzeige

Nicht nur Frankreich und Spanien tun sich schwer! Mit England hat ein weiterer Favorit in der Qualifikation zur WM 2022 einige Probleme offenbart.

Im zweiten Gruppenspiel mühten sich die Three Lions in Albanien zu einem 2:0 (1:0) und bleiben Spitzenreiter in Gruppe I.

Anzeige

Mann des Abends war Star-Stürmer Harry Kane (Tottenham Hotspur), der das Führungstor in der 38. Minute erzielte und auch das 2:0 durch Mason Mount (Chelsea) in der 63. Minute vorbereitete.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Dänemark mit Torflut

Einen Kantersieg feierte dagegen Dänemark. Gegen Moldau trafen beim 8:0 (5:0) Ex-Ajax-Juwel Kasper Dolberg (jetzt OGC Nizza) und Mikkel Damsgaard (Sampdoria) jeweils doppelt.

Auch der Hoffenheimer Robert Skov und Marcus Ingvartsen von Union Berlin trugen sich in die Torschützenliste ein.

Die Dänen sind Tabellenführer in Gruppe F. (Die Tabellen der WM-Qualifikation)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    So lief Bayerns Kimmich-Deal
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    "Flick lässt sich nicht provozieren"
  • US-Sport / NFL
    3
    US-Sport / NFL
    Edelman verkündet Karriereende
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Supertalent bald frei - für Bayern?
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Bibiana Steinhaus hat geheiratet

Armenien schockt Island

In der Gruppe J mausert sich Armenien bislang zum stärksten Gruppengegner des DFB-Teams. (Spielplan und Ergebnisse der WM-Qualifikation)

Nach dem 1:0-Sieg gegen Liechtenstein gewann die Auswahl auch gegen Island mit 2:0 (0:0), die Tore erzielten Barseghyan (53.) und Bayramyan (74.).

Für Island ist es nach dem 0:3 gegen die DFB-Auswahl die zweite Niederlage, sie sind Tabellenschlusslicht.