Mit viel Mühe gewinnt Serbien gegen Aserbaidschan
Mit viel Mühe gewinnt Serbien gegen Aserbaidschan © AFP/SID/TOFIK BABAYEV
Lesedauer: 2 Minuten

Mit Filip Kostic und Nemanja Radonjic hat Serbien auf dem Weg zur WM in Katar einen mühevollen Pflichtsieg in Aserbaidschan eingefahren.

Anzeige

Mit den Bundesliga-Legionären Filip Kostic (Eintracht Frankfurt) und Nemanja Radonjic (Hertha BSC) hat Serbien auf dem Weg zur Fußball-WM 2022 in Katar einen mühevollen Pflichtsieg in Aserbaidschan eingefahren.

Das Team des früheren Starspielers Dragan Stojkovic holte in Baku mit einem 2:1 (1:0) seinen zweiten Sieg in der Europa-Gruppe A und ist damit nach drei Spielen noch ungeschlagen.

Anzeige

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Matchwinner der Serben, bei denen Kostic und Radonjic im späteren Spielverlauf ausgewechselt wurden, war Aleksandar Mitrovic (16. und 8l.) mit einem Doppelpack. Bis zum zweiten Treffer des England-Legionärs hatten die Gastgeber nach ihrem Ausgleich (59.) auf ihren ersten Punkt in der WM-Ausscheidung gehofft. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayern stellt sich vor Salihamidzic
  • Int. Fussball
    2
    Int. Fussball
    Schulden der Super-League-Gründer
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Neue Details zur Schalke-Gewalt
  • Int. Fussball / Premier League
    4
    Int. Fussball / Premier League
    Wird Klinsmann Mourinho-Nachfolger?
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Bayern wollte wohl BVB-Überflieger

Eine große Enttäuschung erlebte unterdessen Slowenien in der Gruppe H. Das Balkan-Team musste auf Zypern eine unerwartete 0:1 (0:1)-Pleite hinnehmen, nachdem die Slowenen erst am vergangenen Wochenende in Russland ihre erste Niederlage nach neun Spielen kassiert hatten. Slowenien geriet durch den neuerlichen Rückschlag im Rennen um die WM-Teilnahme vorerst ins Hintertreffen.