Lesedauer: 2 Minuten

Zuwachs für die europäische WM-Qualifikation. WM-Gastgeber Katar wird in der Gruppe von Europameister Portugal - wohl außer Konkurrenz - mitspielen.

Anzeige

Am Montag wurden die zehn europäischen Qualifikationsgruppen zur WM 2022 in Katar ausgelost. 

Wie die UEFA am Dienstag bestätigte, wird WM-Gastgeber Katar in einer der fünf Gruppen mit fünf Mannschaften - nämlich in der Gruppe A - mitspielen. Die Europäische Fußball-Union lud das Emirat dazu offiziell ein.

Anzeige

Katar spielt auch gegen Portugal

Neben Europameister Portugal wird Katar noch auf Serbien, Irland, Luxemburg und Aserbaidschan treffen. Als Ausrichter des Turniers muss sich Katar sportlich nicht für die WM qualifizieren.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Seine Heimspiele wird Katar nach UEFA-Angaben in Europa austragen. Die Spiele mit katarischer Beteiligung haben sportlich keinerlei Auswirkung auf den Ausgang der Gruppe. Überraschend ist, dass der Fußball-Zwerg in den europäischen, und nicht etwa in den asiatischen Ausscheidungsspielen antritt.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: "Erste Signale" von Bayern an Inter-Star?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dass ein Turnier-Gastgeber durch die Teilnahme an der Qualifikationsrunde Spielpraxis sammeln kann, ist nicht neu. So hatte beispielsweise auch Frankreich vor der EM 2016 in einer Qualifikationsgruppe außer Konkurrenz teilgenommen. 

Die deutsche Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw trifft im Kampf um ihr WM-Ticket in Gruppe J auf Rumänien, Island, Nordmazedonien, Armenien und Liechtenstein. Das hatte die Auslosung am Montag in Zürich ergeben. Ein Aufeinandertreffen mit Katar wäre also erst in der Endrunde möglich. 

Die Qualifikationsspiele finden zwischen März und November 2021 statt, die zehn Gruppensieger sichern sich ihr WM-Ticket. Die Gruppenzweiten spielen Playoffs aus. Die Endrunde wird vom 21. November bis 18. Dezember 2022 ausgetragen.

Durch die Teilnahme an der europäischen WM-Qualifikation soll Katar Spielpraxis gegen leistungsstarke Mannschaften ermöglicht werden. 

---

Mit Sport Informations Dienst (SID)