Ivan Rakitic erzielte den entscheidenden Treffer gegen Mexiko
Ivan Rakitic erzielte den entscheidenden Treffer gegen Mexiko © Getty Images

Der deutsche WM-Gegner Mexiko verliert gegen Kroatien. Ein Ex-Schalker erzielt den Siegtreffer. Auch bei den US-Amerikanern entscheidet ein Strafstoß.

Deutschlands Auftaktgegner Mexiko hat in der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft einen Rückschlag hinnehmen müssen.

Drei Tage nach dem deutlichen 3:0-Erfolg über Island musste sich das Team von Trainer Juan Carlos Osorio im US-amerikanischen Arlington (Texas) Kroatien mit 0:1 geschlagen geben.

Der Ex-Schalker und heutige Barcelona-Profi Ivan Raktic sorgte in der 62. Minute mit einem verwandelten Elfmeter für die Entscheidung.

Nach dem Fehlstart mit der 0:2-Niederlage gegen Peru zuletzt war es für die Elf von Zlatko Daric ein wichtiger Sieg.

EM-Achtelfinalist Kroatien trifft in Russland auf Argentinien, Island und Nigeria.

Mexiko bestreitet am 17. Juni das erste Spiel gegen Deutschland.

Zusammen mit Südkorea und Schweden bilden Deutschland und Mexiko die Gruppe F.

Wood trifft per Elfmeter

Auch beim Spiel der US-Amerikaner gegen Paraguay wurde das Spiel durch einen Elfmeter entschieden.

Der beim Hamburger SV seit August 2017 glücklose Stürmer Bobby Wood schoss das US-Team zu einem 1:0 (1:0)-Testspielsieg gegen Paraguay.

Nach der verpassten WM-Qualifikation wurde im US-Team ein Umbruch eingeleitet, gegen Paraguay betrug das Durchschnittsalter der Startelf 23 Jahre und 360 Tage.

Mit dem eingewechselten Tim Weah (18) lief sogar erstmals in der Geschichte des US-Verbandes ein Spieler auf, der im neuen Jahrtausend geboren wurde.

Weiterlesen