Lesedauer: 2 Minuten

Nyon - Benfica Lissabon steht nach einer starken Leistung im Finale der UEFA Youth League. Dabei sorgt ein Ajax-Verteidiger mit einer unschönen Szene für große Aufregung.

Anzeige

Benfica Lissabon steht im Finale der UEFA Youth League. (ausgewählte Spiele LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM).

Mit einer konzentrierten Leistung ließen die Portugiesen Halbfinal-Gegner Ajax Amsterdam beim 3:0 (1:0) keine Chance.

Anzeige

Überschattet wurde das Spiel von einer Attacke des Ajax-Verteidigers Terrence Douglas gegen Benfica-Trainer Luís Manuel Ferreira de Castro.

Douglas checkt Benfica-Coach um

Kurz nach dem sehenswerten Führungstor aus 20 Metern von Tiago Araújo (42.) checkte Douglas den gegnerischen Coach an der Seitenlinie um. Der 18-Jährige wollte einen Einwurf schnell ausführen und holte dabei den portugiesischen Trainer absichtlich von den Beinen. Schiedsrichter Antti Munukka ahndete die Szene nur mit einer Gelben Karte.

Nach Wiederanpfiff keimte kurz so etwas wie Spannung auf, da Benfica trotz zahlreicher Chancen das zweite Tor verpasste. Insgesamt 16 Schüsse gab die Mannschaft um Chef-Trainer Luís Manuel Ferreira de Castro auf das gegnerische Tor ab.

Erst in der 75. Minute erlöste Umaro Embaló die Portugiesen. Nach einem schlecht geklärten Freistoß stand er goldrichtig und versenkte das Spielgerät per Weitschuss im Tor.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barcelona verzichtet auf Messi
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Davies zurück auf dem Rasen
  • Tennis / ATP
    5
    Tennis / ATP
    Die große Wachablösung naht

Benfica im Finale gegen Real

Anschließend drängte Benfica auf die endgültige Entscheidung. Nur vier Minuten später foulte Ajax-Verteidiger Neraysho Kasanwirjo Luis Lopes im Strafraum und verursachte somit einen Elfmeter, der zum 3:0-Endstand führte.

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Tiago Dantas verwandelte den Strafstoß eiskalt in der Tormitte und besiegelte somit das Champions-League-Aus für Ajax.

Im Finale am kommenden Dienstag (LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) trifft Benfica auf Real Madrid. Die "Königlichen" gewannen ihr Halbfinale gegen den FC Salzburg knapp mit 2:1.

Madrid beweist Nervenstärke

Bereits in der fünften Minute gingen die Madrilenen durch Juan Latasa in Führung. Nach einem Patzer in der Abwehrkette stand der Spanier plötzlich blank vor Salzburgs Torwart Daniel Antosch und netzte direkt.

In der Anfangsphase wirkten die Österreicher phasenweise überfordert und mussten in der 32. Minute den nächsten Gegentreffer hinnehmen. Miguel Gutiérrez traf mit einem abgefälschten Schuss unhaltbar in die kurze Ecke.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff schlugen die Salzburger aber mit einem Elfmeter zurück. Luka Sucic verwandelte den Strafstoß sicher ins untere Eck und ließ sein Team in der zweiten Halbzeit noch hoffen. Doch schlussendlich bewies die Mannschaft um Cheftrainer und Real-Legende Raúl die stärkeren Nerven und rettete das 2:1 über die Ziellinie.