Lesedauer: 2 Minuten

München - Krönung für Raul und die Youngster von Real Madrid! Die Legende führt die Supertalente der Königlichen im packenden Final-Duell mit Benfica zum Titel in der Youth League.

Anzeige

Legende Raul hat die Youngster von Real Madrid zum Titel in der UEFA Youth League geführt.

Im packenden Finale von Nyon gewannen die Supertalente der Königlichen gege Benfica Lissabon mit 3:2 (2:0).

Anzeige

Pablo Rodriguez Delgado (25.), Henrique Jocú (45./Eigentor) und Miguel Gutiérrez Ortega (50.) trafen für Real. (SERVICE: Spielplan der UEFA Youth League)

Benfica scheitert per Elfer und am Aluminium

Die Benfica-Bubis machten es durch einen Doppelpack von Goncalo Ramos (49., 57.) noch einmal spannend und hatten im Krimi-Finale noch mehrfach die riesige Chance zum Ausgleich.

Tiago Dantas (68.) scheiterte mit dem Elfmeter zum möglichen 3:3 an Real-Keeper Luis Lopez, in der Nachspielzeit knallte Henrique Araújo den Ball nur an der Latte.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Nur zwei Flick-Experimente gelingen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    An Hummels kommt Löw nicht vorbei
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Int. Fussball / La Liga
    Mega-Patzer: Barca-Krise hält an
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher-Entscheidung gefallen
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    F1-Fahrer wüten wegen Imola-Regeln

Im 1. Jahr mit Raul direkt der Titel

Die von Real-Legende und Ex-Schalker Raul trainierten Königlichen hatten sich im Halbfinale gegen den Nachwuchs von Red Bull Salzburg durchgesetzt (2:1) und feiern nun ihren ersten Triumph in der Nachwuchs-Champions-League.

Raul (43), der von 2010 bis 2012 in der Bundesliga für Schalke 04 spielte, hatte seine aktive Karriere 2015 bei New York Cosmos beendet.

Bei den Königlichen ist der einstige Ausnahmestürmer seit einem Jahr Coach der zweiten Mannschaft (Real Madrid Castilla) und betreute in diesem Jahr auch die U19.

Skandal im Halbfinale von Benfica

Für Benfica führte der Weg ins Finale über Bayern-Schreck Dinamo Zagreb (3:1, Viertelfinale) und Ajax Amsterdam, das im Halbfinale klar mit 3:0 besiegt wurde.

Dabei hatte Ajax-Verteidigers Terrence Douglas mit einem Check gegen Benfica-Trainer Luís Manuel Ferreira de Castro für einen Skandal gesorgt.