Lesedauer: 3 Minuten

Stefan Kuntz nominiert Leverkusen-Talent Florian Wirtz für die kommenden U21-Qualifikationsspiele. Der 17-Jährige könnte einen Rekord von Julian Draxler knacken.

Anzeige

Ausnahmetalent Florian Wirtz von Bayer Leverkusen wird wohl zum jüngsten U21-Nationalspieler der deutschen Verbandsgeschichte aufsteigen.

DFB-Trainer Stefan Kuntz berief den 17 Jahre alten Offensivspieler als einen von insgesamt vier Neulingen für die anstehenden EM-Qualifikationsspiele in Moldau am 9. Oktober und gegen Bosnien-Herzegowina am 13. Oktober in Fürth (jeweils 18.15 Uhr).

Anzeige

Der am 3. Mai 2003 geborene Wirtz würde bei einem Einsatz die Marke des bisherigen Rekordhalters Julian Draxler (17 Jahre, 323 Tage beim Debüt im Mai 2012) um ein gutes halbes Jahr unterbieten. Ursprünglich stand Wirtz bereits im Aufgebot für die Länderspiele im September. Kuntz nahm ihn aber wieder aus dem Kader, weil der Youngster nach der Leverkusener Teilnahme am Europa-League-Finalturnier noch keine Vorbereitung absolviert hatte.

Bayern-Leihgabe nominiert

Neben Wirtz berief Kuntz erstmals die Zweitligaspieler Linton Maina (Hannover 96), Bayern-Leihgabe Lars Lukas Mai (Darmstadt 98) und David Raum (Greuther Fürth) in sein 23-köpfiges Aufgebot.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

Das Team steht vor einer kniffligen Aufgabe. "Wir benötigen drei Siege, um noch eine EM-Chance zu haben", sagte Kuntz: "Die Jungs haben mittlerweile die ersten Pflichtspiele in ihren Vereinen hinter sich und bringen eine bessere Matchpraxis mit als noch im September. Deshalb gehen wir unsere Ziele voller Zuversicht an."

Deutschland hinter Belgien

Mit drei Siegen und zwei Niederlagen belegt die U21 derzeit den zweiten Platz in ihrer Qualifikationsgruppe. Belgien führt die Tabelle nach fünf Spielen mit zehn Punkten an. Am 17. November folgt das abschließende Qualifikationsspiel gegen Wales in Braunschweig. Die Gruppensieger und die fünf besten -zweiten qualifizieren sich für die Endrunde.

Aufgrund der Corona-Pandemie soll die U21-Europameisterschaft 2021 in Slowenien und Ungarn in zwei Phasen absolviert werden. Vom 24. bis 31. März findet die Vorrunde mit 16 Teams in vier Gruppen statt. Die Erst- und Zweitplatzierten qualifizieren sich für die K.o.-Runde. In dieser wird vom 31. Mai bis 6. Juni der Europameister ermittelt. - Das Aufgebot der U21-Nationalmannschaft:

Das Aufgebot der U21:

Tor: Eike Bansen (SV Zulte-Waregem), Finn Dahmen (Mainz 05), Lennart Grill (Bayer Leverkusen)

Abwehr: Felix Agu (Werder Bremen), Ridle Baku (VfL Wolfsburg), Tim-Henry Handwerker (1. FC Nürnberg), Maxim Leitsch (VfL Bochum), Lars Lukas Mai (Darmstadt 98), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (Greuther Fürth), Nico Schlotterbeck (Union Berlin)

Mittelfeld und Angriff: Ragnar Ache (Eintracht Frankfurt), Mergim Berisha (Red Bull Salzburg), Jonathan Burkardt (Mainz 05), Niklas Dorsch (KAA Gent), Dennis Geiger (TSG Hoffenheim), Robin Hack (1. FC Nürnberg), Yannik Keitel (SC Freiburg), Florian Krüger (Erzgebirge Aue), Linton Maina (Hannover 96), Lukas Nmecha (RSC Anderlecht), Salih Özcan (1. FC Köln), Florian Wirtz (Bayer Leverkusen).