Lesedauer: 2 Minuten

Deutschland droht im EM-Finale ein Ausfall von Abwehrchef Niklas Stark und Stürmer Davie Selke. Beide wollen "alles versuchen", um wieder fit zu werden.

Anzeige

Der deutschen U-21-Nationalmannschaft droht im EM-Finale der Ausfall von Abwehrchef Niklas Stark und Stürmer Davie Selke.

"Es besteht bei beiden Hoffnung auf einen Einsatz im Finale. Aber man muss noch etwas abwarten", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz am Mittwoch in Wieliczka, wo das Team sein Quartier aufgeschlagen hat.

Anzeige

Selke hatte im Halbfinale gegen England (4:3 i.E.) einen Schlag gegen den Fuß bekommen und war wegen Kapselbeschwerden ausgewechselt worden. "Er konnte nicht auftreten. Aber über Nacht ist es schon viel besser geworden", sagte Kuntz. Auch Selke zeigte sich "guten Mutes", dass es bis Freitag reicht.

Herthas Stark hatte beim Halbfinal-Sieg nach Elfmeterschießen gegen England ursprünglich in der Startelf gestanden, musste aber das Aufwärmen verletzungsbedingt abbrechen. Der Abwehrchef kündigte aber an, "alles zu versuchen", um wieder fit zu werden.

"Beim Kopfball hat ein Wirbel ein bisschen blockiert. Wir haben dann beschlossen, dass wir nicht auf Teufel komm raus alles versuchen und so vielleicht die Chance haben, ihn zum Finale fit zu kriegen. Im Rücken- und Nackenbereich ist die Muskulatur komplett zugegangen", sagte U21-Trainer Stefan Kuntz auf der Pressekonferenz nach der Partie.

Deutschland trifft im Finale auf Spanien, das im zweiten Halbfinale Italien mit 3:1 besiegte.