© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Die deutsche U21-Nationalmannschaft bangt um den Einsatz von Max Meyer im ersten Gruppenspiel. Einem anderen angeschlagenen Spieler geht es besser.

Anzeige

Mittelfeldspieler Max Meyer hat drei Tage vor dem ersten Spiel der deutschen Nationalmannschaft bei der UEFA U-21 EM 2017 (ab Freitag 16. Juni LIVE im TV auf SPORT1)gegen Tschechien erneut nicht voll trainert.

"Max hat eine Sommergrippe, er ist nicht ganz einsatzfähig. Da schauen wir noch ein bisschen", sagte DFB-Trainer Stefan Kuntz am Donnerstag. Von den Ärzten gebe es aber positive Signale, dass der Schalker rechtzeitig zur Partie am Sonntag in Tychy (18 Uhr im LIVETICKER) wieder fit ist.

Anzeige

Stark geht es besser

Zur Verfügung stehen wird dann wohl Abwehrspieler Niklas Stark (Hertha BSC), der zuletzt wegen der Folgen einer Ermüdungsreaktion im rechten Fuß nur Einzeltraining absolviert hatte. "Er hat die Belastung gut verkraftet und signalisiert, dass er bereit stünde", sagt Kuntz.

Die Startelf für die Begegnung steht derweil laut Kuntz bereits auf acht Positionen fest.

Offen ist unter anderem noch der Platz im Tor, wo sich der DFB-Trainer zwischen Julian Pollersbeck (1. FC Kaiserslautern), Marvin Schwäbe (Dynamo Dresden) und Odisseas Vlachodimos (Panathinaikos Athen) entscheiden muss.