Germany U21 v Turkey U21 - U21 International Friendly
Germany U21 v Turkey U21 - U21 International Friendly © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Am Freitag beginnt die U21-EM in Polen. Stefan Kuntz vermisst einige Talente, die zeitgleich beim Confed Cup im Einsatz sind, schmerzlich.

Anzeige

Stefan Kuntz und die deutsche U21-Nationalmannschaft haben trotz des Fehlens einiger Leistungsträger den Anspruch, bei der U21-EM in Polen (ab Freitag 16. Juni LIVE im TV auf SPORT1), um den Titel mitzuspielen.

"Es ist klar, dass es unser Anspruch ist, Europameister zu werden. Wir wollen immer bei allem gewinnen, ob es Gesellschaftsspiele waren oder eben Fußballspiele", erklärt der U21-Trainer im Interview mit der Bild.

Anzeige

Obwohl einige Top-U21-Spieler für die A-Nationalmannschaft im Einsatz sind, rechnet der Trainer damit, eine gute Rolle bei der EM spielen zu können: "Spieler wie Timo Werner, Leon Goretzka und Matthias Ginter hätten uns noch stärker gemacht. Ich könnte jetzt eigentlich alle aufzählen, die oben sind. Aber wir haben trotzdem einen Kader beisammen, der bei der EM eine richtig gute Rolle spielen kann".

Überrascht von den Nominierungen war der frühere Nationalspieler aber keineswegs. "Wir waren über mehrere Monate im Austausch", sagte der Europameister von 1996 über die Kaderauswahl von Bundestrainer Joachim Löw. 

Auch ohne Pokal sei seine Mannschaft nicht unbedingt gescheitert: "Wenn wir unsere Qualität auf den Platz gebracht haben, es aber am Ende am Quäntchen Glück scheitert, kann ich damit leben", so Kuntz weiter.