Die Ukraine steigt durch UEFA-Urteil aus der Liga A ab
Die Ukraine steigt durch UEFA-Urteil aus der Liga A ab © AFP/SID/ANATOLII STEPANOV
Lesedauer: 2 Minuten

Die Fußball-Nationalmannschaft der Ukraine steigt qua UEFA-Entscheidung aus der deutschen Gruppe in die Nations-League-Liga B ab.

Anzeige

Die schwer von Corona getroffene Nationalmannschaft der Ukraine steigt qua UEFA-Entscheidung aus der deutschen Gruppe in die Nations-League-Liga B ab. Das für den 17. November geplante, aber abgesagte Spiel in der Schweiz wird mit 3:0 für die Gastgeber gewertet. Das teilte die Europäische Fußball-Union am Mittwoch mit. 

Aufgrund der vielen Coronafälle im Team war es der Ukraine nicht möglich gewesen, eine spielfähige Mannschaft aufzustellen.

Anzeige

Über die Wertung des Spiels entschied die UEFA-Disziplinarkommission: Die Ukraine sei "dafür verantwortlich, dass das Spiel nicht stattfinden konnte". Die Schweiz sicherte sich damit den Klassenerhalt, Spanien hatte die Gruppe 4 vor Deutschland gewonnen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Flieht dieser Real-Star vor Alaba zu Kovac?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Bereits vor dem Spiel gegen Deutschland in Leipzig (1:3) hatte die Ukraine Coronafälle beklagt. Anschließend wurden auch zwei Spieler positiv getestet, die gegen Deutschland auf dem Platz gestanden hatten: Linksverteidiger Eduard Sobol Mittelfeldspieler Jewhen Makarenko. Das Gesundheitsamt des Schweizer Spielorts Luzern ordnete für die gesamte Mannschaft Quarantäne an.