Lesedauer: 4 Minuten

Deutschland zittert sich in der Ukraine zum Sieg. Die Flügelzange mit Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann überzeugt dabei nicht restlos. Die Einzelkritik.

Anzeige

Die deutsche Nationalmannschaft hat ihre Durststrecke zwar beendet, beim 2:1-Zittersieg in der Ukraine aber noch einige Schwächen offenbart. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Vor allem die Leipziger Flügelzange mit Marcel Halstenberg und Lukas Klostermann konnte nicht restlos überzeugen. In der Offensive punktete Julian Draxler, wenn auch mit kleinem Makel. (Ergebnisse und Spielplan der Nations League)

Anzeige

Der CHECK24 Doppelpass mit Daniel Baier und Reiner Calmund am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Die deutsche Mannschaft in der SPORT1-Einzelkritik:

MANUEL NEUER: Zurück beim DFB musste Neuer anfangs hellwach sein, weil seine Vorderleute wackelten. Sehenswert, wie er mit dem Außenrist den Ball unter Druck weiterleitete. Wurde anschließend kaum geprüft. Machtlos beim strammen 1:2-Anschlusstreffer per Elfmeter durch Malinovskyi (76.). SPORT1-Note: 2,5

Meistgelesene Artikel
  • Fussball
    1
    Fussball
    Als Maradona die Bayern anführte
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Streichs Dilemma mit Freiburg
  • Fussball
    3
    Fussball
    Maradona wollte Gaudinos Trikot
  • Basketball / easycredit BBL
    4
    Basketball / easycredit BBL
    Unfall schockte Basketball
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Was Flick bei Bayern rasend macht

MARCEL HALSTENBERG: Der Leipziger durfte sich auf der linken Seite beweisen, ein Feuerwerk brannte er aber nicht ab. Nach vorne hatte er kaum nennenswerte Aktionen, hinten in der zweiten Halbzeit mit einem schlimmen Fehlpass. Gosens lauert. SPORT1-Note: 4,5

ANTONIO RÜDIGER: Links in der Dreierkette hatte er anfangs jede Menge mit Yarmolenko zu tun, sein Passspiel war nicht immer sauber. Bockstark, wie er in Flügelspieler-Manier mit einer entschlossenen Einzelaktion das 1:0 von Ginter vorbereitete (20.). Zweikampfstark in Hälfte zwei. SPORT1-Note: 2,5 (Die Tabellen der Nations League)

Süle verschuldet Elfmeter

NIKLAS SÜLE: Im Abwehrzentrum wirkte er stabil, seine Pässe brachte er sicher an den Mann. Mit einem selbstbewussten Sololauf leitete er einen Angriff ein (31.). Verschuldete dann aber einen Elfmeter (75.) nach einer Grätsche an Yaremchuk. Hätte er anders lösen können. SPORT1-Note: 3,5

MATTHIAS GINTER: Der Gladbacher hatte Unsicherheiten und Stellungsfehler im Spiel, aber erzielte aus zwei Metern das wichtige 1:0, weil er goldrichtig stand (20.). Mit einer tollen Flanke auf den Kopf von Gnabry legte er nach (35.). Mit einem Flanken-Schuss sorgte er fast für das 3:0 (66.). SPORT1-Note: 2 (Die Stimmen zum Spiel)

LUKAS KLOSTERMANN (bis 90.): Gegen die Ukrainer fand er in Halbzeit eins oftmals wenig Lösungen, wenn er unter Druck gesetzt wurde. Wurde dann besser. Stark seine flache Hereingabe auf Gnabry (25.). Das 2:0 durch Goretzka (49.) resultierte aus seiner Flanke. Eine Direktabnahme wehrte Bushchan ab. SPORT1-Note: 3,5

Kimmich mit ungewohnten Unsicherheiten

JOSHUA KIMMICH: Bis zu seinem gefährlichen 25-Meter-Torschuss aus der Distanz (31.) zeigte Kimmich Unsicherheiten. Der Dauerbrenner hatte unnötige Ballverluste (3.) im Spiel und verlor Zweikämpfe. Leitete mit einem Ball aus dem Halbfeld das 1:0 ein. Unauffällig aber besser in Halbzeit zwei. SPORT1-Note: 3,5

TONI KROOS: An der Seite von Kimmich zeigte Löws verlängerter Arm auf dem Feld ein unauffälliges Spiel. Mit einem Schuss über das Tor machte er erstmals so richtig auf sich aufmerksam (43.). Fing sich nach einem taktischen Foul am eigenen Strafraum eine Gelbe Karte ein (53.). SPORT1-Note: 3,5

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

LEON GORETZKA: In offensiverer Rolle als beim FC Bayern kurbelte Goretzka viele Angriffe an und hatte wichtige Balleroberungen im Spiel. Aber: Auch er hatte unnötige Ballverluste. Köpfte nach einem Fehler von Keeper Bushchan zum 2:0 ein (49.). Fünf Tore in den letzten sechs Länderspielen. SPORT1-Note: 2,5

Aktivposten Gnabry - Draxler mit starken Aktionen

SERGE GNABRY (bis 90.): In der Spitze ein Aktivposten. Sorgte für den ersten Torabschluss (5.). Pech hatte er mit einem Kopf-Schulter-Abschluss nach Ginter-Flanke (35.). Brachte die DFB-Elf aber mit Ballverlusten an der Mittellinie mindestens zweimal arg in Not. Starker Pass auf Draxler (51.). SPORT1-Note: 2,5

JULIAN DRAXLER (bis 80.): Gutes Spiel! Startete mit einem Doppelpass mit Gnabry ins Spiel (5.). Das 3:0 muss er machen. Nach einem Gnabry-Pass kommt er aus zehn Metern frei zum Schuss, vergibt aber zu unplatziert. Starke Einzelaktion unter Bedrängnis auf links mit Flanke auf Klostermann (57.). SPORT1-Note: 2,5

TIMO WERNER (ab 80.): War für einen Startelfeinsatz nach einem Infekt noch nicht ganz fit. Für eine Benotung kam er zu spät.

EMRE CAN (ab 90.): Der Dortmunder hätte bei einem energischen Vorstoß in der Nachspielzeit einen Elfmeter bekommen können. Ohne Benotung.

KAI HAVERTZ (ab 90.): Wurde in den Schlussminuten für Gnabry eingewechselt.