Portugal mit trostlosem Remis gegen Weltmeister Frankreich in der Nations League
Cristiano Ronaldo (M.) entführte mit Portugal einen Punkt aus Frankreich © Imago
Lesedauer: 5 Minuten

Das Aufeinandertreffen von Mbappé und CR7 endet unentschieden. England beendet in der Nations League die belgische Siegesserie. Lewandowskis Polen mit Remis in Italien.

Anzeige

Europameister Portugal mit Superstar Cristiano Ronaldo hat in der Nations League durch ein 0:0 gegen Weltmeister Frankreich die Tabellenführung der Division A Gruppe 3 verteidigt. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Das mit Spannung erwartete Duell enttäuschte über weite Strecken, beide Mannschaften bleiben aber mit sieben Punkten aus drei Spielen ungeschlagen.

Anzeige

Beide Teams sind bei der EM im kommenden Jahr Gegner der deutschen Mannschaft in der Gruppe F.

Lewandowskis Polen mit Remis in Italien

Bayern Münchens Stürmerstar Robert Lewandowski hat mit Polen die Tabellenführung in der Nations League verpasst.

Gegen den viermaligen Weltmeister Italien kamen die Polen zu einem 0:0 und sind in der Division A Gruppe 1 mit vier Punkten Dritter. Die Gastgeber führen mit einem Zähler mehr die Tabelle an. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bayer ballert sich in die K.o.-Runde
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Österreich siegt gegen Nordirland 

Michael Gregoritsch war beim 1:0 (1:0) von Österreich in Nordirland der Matchwinner. Bemerkenswert war, dass bei den Österreichern gleich zehn Bundesliga-Spieler in der Startelf standen. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Der Düsseldorfer Kenan Karaman rettete der Türkei ein 1:1 (0:1) in Russland. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Niederlage für Island, Sieg für Ungarn

Die möglichen deutschen Gruppengegner bei der EM im kommenden Jahr, Ungarn und Island, haben in der Nations League Licht und Schatten erlebt.

Island verlor in Reykjavik gegen Dänemark um den Leipziger Yussuf Poulsen mit 0:3 (0:1). Runar Sigurjonsson (45.) mit einem Eigentor sowie Christian Eriksen (46.) und der Hoffenheimer Robert Skov (61.) stellten den Erfolg der Gäste sicher.

Island bleibt punktlos Letzter der Gruppe 2 in der Division A. Zudem musste bei den Gastgebern bereits in der 12. Minute der Augsburger Alfred Finnbogason verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Ungarn feierte dagegen in der Division B Gruppe 3 in Serbien einen Erfolg. Norbert Konyves (20.) nutzte die Konfusion in der Abwehr und traf für die Gäste zum 1:0 (1:0)-Endstand. 

Im direkten Duell zwischen Island und Ungarn am 12. November entscheidet sich, wer bei der EM (11. Juni bis 11. Juli 2021) in Gruppe F neben Deutschland, Titelverteidiger Portugal und Weltmeister Frankreich spielen wird. (Der Spielplan der Nations League)

DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE 

England beendet belgische Siegesserie

Die englische Nationalmannschaft beendete derweil schon am frühen Sonntagabend die belgische Siegesserie.

Die Three Lions bezwangen in der Nations League den Weltranglistenersten mit 2:1 (1:1) und kletterten an die Tabellenspitze in der Gruppe 2 der Division A. Die Roten Teufel, die zuvor zwölf Pflichtspiele in Folge gewonnen hatten, kassierten ihre erste Niederlage seit 23 Monaten. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Romelu Lukaku brachte Belgien mit einem Foulelfmeter in Führung (16.), ebenfalls vom Punkt glich Marcus Rashford aus (39.). Mason Mount sicherte England die Tabellenführung (64.).

Der Dortmunder Jungstar Sancho, der wie Ben Chilwell und Tammy Abraham (beide FC Chelsea) bei einer gemeinsamen Geburtstagsfeier gegen die Coronaregeln verstoßen hatte, saß bis zur 89. Minute auf der Bank, die beiden anderen gehörten gar nicht zum Kader.  

Im leeren Wembleystadion stand zunächst das deutsche Schiedsrichtergespann um den Hamburger Tobias Stieler im Mittelpunkt. Erst verweigerte es einem Treffer von Yannick Carrasco die Anerkennung, weil Timothy Castagne im Abseits dem englischen Torhüter Jordan Pickford die Sicht genommen haben sollte (11.).

Dann entschied Stieler nach einem Tackling von Eric Dier an Lukaku erst nach längerem Überlegen und Kommunikation mit seinen Assistenten auf Elfmeter, den der Gefoulte selbst verwandelte. 

Lukaku mit 53. Länderspieltor

Auf einen Videoassistenten konnte Stieler nicht zurückgreifen, den gibt es in der Nations League erst beim Finalturnier. 

Die Belgier mit den Dortmundern Axel Witsel und Thomas Meunier sowie dem Berliner Dedryck Boyata kontrollierten zunächst das Spiel und setzten mit schnellen Vorstößen Nadelstiche.

Den Gastgebern, bei denen auch der verletzte Raheem Sterling sowie die vorerst wegen unerlaubten Damenbesuchs im Hotel nicht berücksichtigten Jungstars Phil Foden und Mason Greenwood fehlten, mangelte es lange an Kreativität.

Tippkönig der Königsklasse gesucht! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

De Boer mit Niederlande weiter sieglos

Der neue Bondscoach Frank de Boer muss unterdessen mit den Niederlanden weiter auf den ersten Sieg warten.

In Bosnien spielte die Elftal beim Pflichtspieldebüt ihres neuen Trainers 0:0 und verpasste den zweiten Erfolg im dritten Spiel in der Gruppe 1 der Division A. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

Kramaric schießt Kroatien zum Sieg

Der Hoffenheimer Top-Torschütze Andrej Kramaric hat sich derweil auch in der kroatischen Nationalmannschaft treffsicher gezeigt und den Vize-Weltmeister zum ersten Sieg in der aktuellen Nations-League-Saison geschossen.

Der eingewechselte Bundesligaprofi erzielte in Zagreb in der 84. Minute das Siegtor beim 2:1 (1:0) gegen Schweden, in der Bundesliga hat Kramaric in drei Spielen bereits sechsmal getroffen. (Das Spiel zum Nachlesen im Ticker)

In der Division A Gruppe 3 war zuvor  Nikola Vlasic (32.) nach Vorlage des Wolfsburgers Josip Brekalo für das Team um den ehemaligen Weltfußballer Luka Modric erfolgreich gewesen. Für die Gäste traf der ehemalige Hamburger Marcus Berg nach Vorarbeit des Leipzigers Emil Forsberg (66.).